Dominikanische Republik: Sex-Touristen weiterhin nicht auf Index

sextourist-domrep1

Datum: 16. Juli 2011
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Werner Schmitt, Santiago (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Gestern musste ich herzlich über den Artikel lachen, dass die Nationale Kommission für Öffentliches Entertainment und Radio die Gruppe Calle 13 auf ihren Index gesetzt haben. Sie würden zu Gewalt und Sex anstiften. Die Scheinheiligkeit lässt hier mal wieder besonders grüssen..

Da müssten die Behörden ja die ganzen Sex-Touristen und Sex-Residenten sofort ausweisen. Was sich hier jeden Abend in den Touristen-Zentren abspielt ist ekelerregend. Abgehalfterte Rentner aus Europa, Deutsche wie immer führend, baggern selbst die jüngsten Teens an. Am schlimmsten sind die hier lebenden Auswanderer. Meist verheiratet, walzen sie mit irgendeinem „Sex-Bomber“ durch die Gegend. Ein Blick in den Spiegel wäre ratsam, dann würde ihnen bewusst, aus welchen Gründen (Kohle) sich das arme Mädel mit ihnen verehelicht hat.

Dies passt allerdings zu der Regierung dieses Landes. Korrupt bis zum geht nicht mehr. Alle Zahlen, egal ob Cholera oder Besuchszahlen von Touristen, sind getürkt. Dies wurde in den letzten Jahren ständig schlimmer. Erstaunlich, meiner Meinung nach mehr als dümmlich, dass diesem Chaos-Staat ausländisches Geld in den Rachen gespritzt wird. Dies wird mit Sicherheit niemals zurückgezahlt werden können.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!