Militärweltspiele in Rio de Janeiro: Deutschland verliert gegen Katar 1:2

rio

Datum: 17. Juli 2011
Uhrzeit: 10:26 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Am Sonntag gegen Trinidad und Tobago

Die Bundeswehrnationalmannschaft hat in ihrem ersten Fußballspiel bei den Militärweltspielen in Brasilien in der Arena Edson Passos in Rio de Janeiro gegen die Auswahl von Katar mit 2:1 verloren.

Beide Teams starteten hochmotiviert, der Auftakt der spannenden 90 Minuten war kampfbetont. Nach kurzem Abtasten und Chancen auf beiden Seiten konnte das deutsche Team durch Feldwebel Florian Stahl den Führungstreffer erzielen. Nach einem langen Ball und herrlicher Brustabnahme versenkte er das Leder im Kasten des katarischen Torwarts.

In der 31. Minute zeigte der Deutsche Keeper Oberfeldwebel Thomas Bohrmann sein ganzes Können. Mit zwei Weltklasseparaden rettete er den knappen Vorsprung. Nach harten Zweikämpfen zeigte der Schiedsrichter aus Ägypten bereits zur Halbzeit viermal den gelben Karton. Kurz vor der Halbzeitpause gelang den Katarern noch der Ausgleich. Mit einem Unentschieden ging es zum wohlvedienten Pausentee.

Die zweite Halbzeit war geprägt vom Kampf, zwei weitere gelbe und eine rote Karte für das deutsche Team sprachen eine eindeutige Sprache. Mitte der zweiten Halbzeit fiel durch ein Kopfballtor die Entscheidung für das Team aus Katar. Die Mannen aus dem Wüstenstaat brachten den Vorsprung durch geschicktes Zeitspiel und in Überzahl über die Zeit fuhren die ersten drei Punkte ein.

Am Sonntag (17.) spielt Deutschland gegen Trinidad und Tobago. Trainer Winkelhoch zeigte sich überzeugt, dass nach dem Spiel drei Punkte auf dem Konto seiner Mannschaft stehen.

 

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: PIZ SKB/Jacqueline Faller

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!