Dominikanische Republik: Angriffe auf Ausländer

autobahn

Datum: 17. Juli 2011
Uhrzeit: 11:55 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Räuber fangen Touristen auf der Autobahn ab

Bereits neunundzwanzig Passagiere wurden in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres nach ihrer Ankunft auf dem Flughafen Aeropuerto Internacional de Las Américas „Dr. José Francisco Peña Gómez“, nahe Santo Domingo und Boca Chica in der Dominikanischen Republik, angegriffen und ausgeraubt.

Nach Berichten lokaler Medien sind die Räuber mit Motorrädern unterwegs und stoppen die Fahrzeuge mit denen die Touristen vom Flughafen abgeholt werden. Den Opfern wurden zehntausende Dollar, Handys und Kreditkarten gestohlen.

Bei einigen Raubüberfällen sollen Menschen getötet oder verletzt worden sein. Demnach hätten die Opfer versucht, den Raub ihres Gepäcks, Geldes und der Pässe zu verhindern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Almomento

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Heinz

    Sex-Touris und Sex-Residenten aufgepasst–bald müsst ihr zum Poppen die Destination wechseln. Dann macht die DomRep wieder Spass. Aber erst müssen die Flüchtlinge (Betrüger und andere Finken) wieder abhauen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!