Copa América: Uruguay schlägt Peru mit 2:0

PERU

Datum: 19. Juli 2011
Uhrzeit: 22:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im ersten Halbfinale der Copa América ist die Nationalmannschaft von Peru am Dienstag (19.) auf den 14-fachen Turniergewinner aus Uruguay getroffen. Die Mannen um Diego Forlan gewannen die Partie verdient mit 2:0 und treffen damit am 24. 07. (21:00 Uhr MEZ) im Finale auf den Sieger der zweiten Halbfinalbegegnung (21.07. 02:45 Uhr MEZ) zwischen Venezuela und Paraguay.

In einer in der ersten Spielhälfte enttäuschenden Partie ging es nach hart umkämpften 45 Minuten mit einem 0:0 in die Katakomben des Estadio Ciudad de La Plata. Die „Celeste“ hatte mehr vom Spiel und wäre in der 15. Minute durch einen Abpraller von Álvaro Pereira fast in Führung gegangen. Peru spielte abwartend und setzte auf Konter. Die einzige Großchance für die Andenkicker gab es in der 25. Minute durch eine Hereingabe von Vargas vor das Tor, die Advincula und Guerrero allerdings verpassten. In der 7. Minute der zweiten Halbzeit schoss Luis Suárez Uruguay mit 1:0 in Front und erhöhte in der 58. Minute zum vorentscheidenden 2:0. Peru rannte ab der 68. Minute mit zehn Mann einem Rückstand hinterher, konnte allerdings in Unterzahl keinen Torerfolg verbuchen.

Peru startete übermotiviert in die ersten 45 Minuten, Yoshimar Yotún kassierte für ein happiges Foul an Maxi Pereira bereits in der ersten Minute die erste gelbe Karte. Die ersten Minuten waren von vielen kleinen Fouls geprägt, beide Teams schenkten sich nichts. Uruguay übernahm zunehmend die Kontrolle des Spiels und hatte in der 15. Minute durch Álvaro Pereira die Riesenchance zur Führung. Mit einem Reflex konnte Keeper Raúl Fernández abwehren, den Abpraller schob Pereira am rechten Pfosten vorbei. Die Urus erhöhten den Druck, kamen aber nicht wirklich zu gefährlichen Situationen. Die Rollen waren klar verteilt, die „Celeste“ machte das Spiel, die Andenkicker warteten auf Konter. In der 25. Minute die erste klare Torchance für “La Rojiblanca” durch eine Hereingabe von Vargas vor das Tor, die Advincula und Guerrero allerdings verpassten. In einer enttäuschenden Partie ging es nach hart umkämpften 45 Minuten mit einem 0:0 in die Katakomben des Estadio Ciudad de La Plata. Die „Celeste“ hatte mehr vom Spiel, Peru spielte abwartend und setzte auf Konter.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, welche die fröstelnden Zuschauer (8 Grad Celsius) aus dem Winterschlaf weckte. Forlan knallte eine Granate auf das Tor von Fernandez, welche dieser nur zur Seite ablenken konnte. Luis Suárez staubte aus der zweiten Reihe zum 1:0 ab (52. Minute). Perus Trainer Sergio Markarián reagierte sofort und brachte Chiroque für Yotun. In der 58. Minute fiel bereits die Vorentscheidung. Álvaro Pereira spielte einen Traumpass in den Lauf von Suárez, der das Leder am herausstürmenden Keeper vorbei zum 2:0 einschob. Juan Vargas durfte nach einem Foul gegen Coates vorzeitig unter die Dusche, Peru rannte ab der 68. Minute mit zehn Mann einem Rückstand hinterher. “La Rojiblanca” steckten nicht auf, konnten allerdings in Unterzahl keinen Torerfolg verbuchen und spielen am 23.07. (21:00 Uhr MEZ) gegen den Verlierer aus der Begegnung des zweiten Halbfinales zwischen Venezuela und Paraguay um den dritten Platz.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!