Rio 2011: Deutsche National-Keeperin Lisa Weiß schwer verletzt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 21. Juli 2011
Uhrzeit: 12:18 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Vermutlich mehr als 6 Monate Zwangspause nach Kreuzbandriss

Bei den Militärweltspielen in Rio de Janeiro hat sich Bundeswehr-Torfrau Lisa Weiß schwer verletzt und fällt für mindestens sechs Monate aus. Die Stammtorhüterin des Bundesligisten SG Essen-Schönbeck zog sich am Montag im Spiel der Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen die USA einen Kreuzbandriss zu und könnte ihrem Verein eventuell sogar die gesamte kommende Saison nicht zur Verfügung stehen.

Der Vorfall ereignete sich bereits in der 14. Spielminute ausserhalb des Strafraums. Nach einer Ballabwehr blieb Weiß urplötzlich nahe der Seitenauslinie liegen. Die von der surinamischen Schiedsrichterin sofort aufs Feld gerufenen Betreuer behandelten die Keeperin mehrere Minuten lang. Kurz darauf musste Weiß jedoch vom Platz gefahren werden, zum Einsatz kam Ersatztorhüterin Christina Sodar-Dörr. Die deutsche Militärauswahl gewann ihr letzte Vorrunden-Spiel gegen die US-Amerikanerinnen am Ende klar mit 4:2 (3:1).

Weiß gehörte der Vorauswahl der DFB-Elf für die diesjährige Weltmeisterschaft in Deutschland an. Sie wurde jedoch von Bundestrainerin Silvia Neid kurz vor der WM aus dem Kader gestrichen und wurde daher Stammtorhüterin der deutschen Mannschaft bei den 5. CISM Military World Games.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / ALP

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!