Chile: Elfjährige vom Dauer-Niesen geheilt

Datum: 28. Juli 2011
Uhrzeit: 09:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Psychologische Betreuung war der Schlüssel zum Erfolg

Chilenische Ärzte haben ein Mädchen von elf Jahren vom Dauerniesen geheilt. Ayleen Cereceda nieste nach Angaben der Gesundheitsbehördnen seit zweieinhalb Monaten 12.000-mal am Tag, alle drei Sekunden. „Sie bekam nur Erholung, wenn sie schlief“, teilte ihre glückliche Mutter mit.

Ayleen wurde von verschiedenen Ärzten untersucht, die Patientin verbrachte mehrere Tage unter Beobachtung eines multidisziplinären Teams von Spezialisten, HNO-Ärzten, Immunologen, Neurologen, Psychiatern und Psychologen. Nach eingehenden Studien entschieden sich die Spezialisten zu einer Behandlung auf der Grundlage von Neuroleptika in Pillenform.

„Ayleen litt unter einem normalen Niesen, welches durch ein emotionales Problem jedoch verschärft wurde“, gab Neurologin Macarena Landaeta, Universitätsklinik in Santiago bekannt. „Das ganze wurde von verschiedenen Stressfaktoren beeinflusst und führte zu Veränderungen bestimmter neuronaler Schaltkreise. Dies sind organische und emotionale Faktoren, aber die psychologische Betreuung war der Schlüssel zum Erfolg“, so Neurologe Carlos Silva, Leiter der Untersuchungen.

„Ich fühle mich erleichtert. Ich bin glücklich, weil es kein Niesen mehr gibt. Endlich tut mir der Hals, Kopf und Bauch nicht mehr weh“, gestand die kleine Ayleen nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!