Abgesandter von Gaddafi in Venezuela eingetroffen

Hugo_Chavez__Muammar_Gaddafi

Datum: 01. August 2011
Uhrzeit: 10:49 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Welt muss von der Nachricht erfahren

Ein Abgesandter des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi ist in Venezuela eingetroffen. In einem Telefon-Interview während der Sendung „Toda Venezuela“ gab Präsident Chávez bekannt, dass Außenminister Maduro einen Brief von Gaddafi entgegen genommen hat.

„Ein Gesandter aus Libyen ist eingetroffen. Er hat uns einen Brief von Gaddafi übergeben. Dies ist eine gute Nachricht, von der die Welt erfahren muss“, so der bolivarische Führer. Der an Krebs erkrankte Chávez bedauerte, dass er den Überbringer nicht persönlich empfangen konnte. „Ich habe Nicolás (Maduro) angewiesen, den Brief entgegen zu nehmen und ihn mir im Miraflores-Palast zu überreichen“.

Venezuelas Präsident gilt als Freund und Verbündeter des Despoten aus Nordafrika. In den letzten Wochen hatte er bereits mehrfach die militärischen Angriffe auf Libyen angeprangert und sie als “illegales Bombardement” und „barbarischen Akt“ bezeichnet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    der demokrat

    es ist beinahe erschreckend und belustigend wenn man dieses affentheater mitbekommt, was diese bande bei jeder gelegenheit über die presse veröffentlicht. bald wird es wohl auch eine tv-sendung geben, wenn der hugo am pinkeln ist. anderseits wird das volk wochenlang an der nase herumgeführt und nicht über die krankheit und deren verlauf informiert.

    richtige schildbürger des 21. jahrhunderts

    mit dem fähigkeiten der neandertaler

    und dem gemüt kleiner babys

    „ach ja für mich den präsidenten hat mein bruder extra einen gesannten geschickt um einen brief abzugeben……. dafür habe ich der präsident extra den aussenminister angewiesen diesen brief in empfang zu nehemen und ihn mit als postilion in den palast zu bringen…. fast wie in der muppetshow….. man muss sich das mal vorstellen…… diese botschaft wäre auch verschlüsselt auf elktr. weg angekommen.

    aber nein der chef muss herausgekehrt und der mionister angewiesen werden! so ein affentheater, nur weil gaddafi der arsch in der wüste heiss wurde.

  2. 2
    rolli

    als hier wohnender ausländer schäme ich mich jeden tag mehr für meine „mitbewohner“…

    SCHAM …ist ein Gefühl der Verlegenheit oder der Bloßstellung, das durch Verletzung der Intimsphäre auftreten kann oder auf dem Bewusstsein beruhen kann, durch unehrenhafte, unanständige oder erfolglose Handlungen sozialen Erwartungen oder Normen nicht entsprochen zu haben….

    für die deutschsprachingen Venezolaner unter uns, vielleicht hilfts ja…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!