Deutsche Fluglotsen wollen Donnerstag streiken

Datum: 02. August 2011
Uhrzeit: 14:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Auswirkungen für den Flugverkehr nach Lateinamerika

Die Gewerkschaft der Flugsicherung hat alle tariflich beschäftigten Mitarbeiter der Deutschen Flugsicherung an sämtlichen Standorten dazu aufgefordert, am Donnerstag (04.) in der Zeit von 06:00 bis 12:00 Uhr für 6 Stunden die Arbeit niederzulegen. Durch diesen Streik kann es zu massiven Behinderungen kommen, welche auch Auswirkungen auf den Flugverkehr nach Lateinamerika haben.

Die GdF wird nach eigenen Angaben genügend Personal zur Erledigung aller Flüge zur Verfügung stellen, die notwendig sind, um die von der GdF einseitig garantierten Notdienste zu leisten. Die Gewerkschaft bedauerte, dass es zu dieser Eskalation kommen musste. Nach Angaben des Bundesvorstandes sind die Verhandlungen an einem Punkt angekommen, an dem es zu einem Streik keine Alternative mehr gibt.

Der Bundesvorstand gab bekannt, dass ein neu vorgelegtes Angebot der DFS aus folgenden Gründen als nicht verhandelbar zurückgewiesen wird: Es ist im Vergütungsumfang (ca. 2 % im ersten Jahr sowie 2,1 % im zweiten Jahr) nicht ausreichend und bedeutet bei der aktuellen Inflationsrate einen Reallohnverlust. Es fällt im Eingruppierungstarifvertrag teilweise hinter den bisher verhandelten Stand zurück und enthält Forderungen der DFS an Personalressourcen, die nicht Gegenstand dieser Tarifrunde sind.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!