Venezuela: Deutscher Staatsbürger auf der Isla de Margarita überfallen und verletzt

MAGA

Datum: 04. August 2011
Uhrzeit: 22:56 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► In örtliches Krankenhaus eingeliefert

Ein deutscher Staatsbürger ist auf der venezolanischen Karibikinsel Isla de Margarita überfallen und verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag (04.) die Verhaftung von drei Männern, darunter zwei Minderjährige.

Oscar Maximilliam Wilde (21) wurde am Dienstag (02.) auf der Avenida 4 de Mayo in Porlamar überfallen und verletzt. Wie die deutsche Botschaft bestätigte, musste der junge Deutsche zur medizinischen Behandlung in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert werden.

In den letzten zehn Tagen wurden auf der beliebten Urlaubsinsel dreizehn Personen getötet, darunter drei Dreifach-Morde. Bisher gab es zu diesen Fällen keine Festnahmen, Motive für die Taten sind nicht bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    „auf der beliebten Urlaubsinsel“ Es fehlt das Wort ehemals…

  2. 2
    Angiven

    Ich wohne schon so lange da,mal sehen wie lange ich noch Überlebens-
    glück habe.Es ist alles so traurig,wenn man zusehen muß, wie alles den
    Bach runtergeht,alles zerstörrt wird,und nichts dagegen tun kann.

  3. 3
    eurovenezolaner

    ja margarita war mal sehr sehr schön und ist es auch heut noch, jedoch mit einem unterchied !

    heute kann man das paradies nicht mehr geniessen, weil es von verbrechern und banditen in grossem und kleinen stiel regiert wird.

    wer die täglich angst auf der strasse, die unfähigkeit der regierung, sowie diue unfähigkeit in den meisten bereichen dieses landes kennt, muss verstanden werden, wenn er nicht mehr hierher kommen will und wegzieht.

    armes venezuela, was habt ihr nur aus eurem paradies gemacht, wie konntet ihr euer schönes land nur so zugrunde richten ?

    wie konntet ihr nur so ein verbrechersystem in die staatsführung wählen, und was noch schlimmer sein wird ist;

    ihr werdet es wohl wieder und immer wieder wählen !

  4. 4
    1ping

    so ist das eben, am besten ihr bleibt alle in ****Deutschland*** und werdet
    Grüne + Sozis und regt euch über die **menschenrechtsverletzung** im ausland auf, wenn Polizei + Militär gegen Mörder usw. mit waffengewalt vorgeht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!