„Mais Médicos“: 1.307 Mediziner nach Kuba zurückgekehrt

cubana

Da Brasilien die Rückführung nicht bezahlt, verließen die Ärzte Brasilien in sieben Charterflügen (Fotos: Reprodução/TV Globo/Valter Campanato / Agência Brasil)
Datum: 27. November 2018
Uhrzeit: 14:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Laut einem Bericht der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation (Organización Panamericana de la Salud) sind bis Dienstag (27.) 1.307 kubanische Mediziner in ihr Land zurückgekehrt. Da Brasilien die Rückführung nicht bezahlt, verließen die Ärzte Brasilien in sieben Charterflügen – weitere sind für die kommenden Tage geplant. Im Moment ist der einzige Bundesstaat, den die Ärzte aus Kuba noch nicht verlassen haben, Acre. Der westlichste Bundesstaat Brasiliens ist Teil der Região Norte und liegt im Südwesten des brasilianischen Amazonasbeckens. Nach Berichten lokaler Medien sind zahlreiche Mediziner „abgetaucht“ und werden nicht nach Kuba zurückkehren. Viele der „Heimkehrer“ deckten sich zudem mit neuester Technologie ein, in zahlreichen Geschäften waren Flachbildfernseher, Handys und Notebooks ausverkauft.

Die Kubaner, die Brasilien bereits verlassen haben, waren in 733 Gemeinden in 25 Bundesstaaten und im Distrito Federal tätig. Insgesamt arbeiteten die Fachkräfte von der kommunistischen Karibikinsel in rund 2.800 Städten/Dörfern, sowie in auf mehrere Bundesstaaten verteilten 34 indigenen Distrikten.

Am Montag (26.) veröffentlichte das Gesundheitsministerium die Liste der Gemeinden, in denen brasilianische Fachleute die vakanten Stellen wieder ersetzen. Demnach liegt die Registrierung für 8.517 freien Stellen bei 97 Prozent.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten