Honduras: Bündnis mit Israel und den Vereinigten Staaten

brasilien

Donald Trump, Orlando Hernández,und Benjamin Netanyahu (Foto: Divulgacao)
Datum: 02. Januar 2019
Uhrzeit: 09:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Anlässlich der Feier zum Dienstantritt von Präsident Jair Messias Bolsonaro haben sich der honduranische Staatspräsident Juan Orlando Hernández, der israelische Premierminister Benjamin Nethanyahu und der US-Außenminister Mike Pompeo in Brasilia getroffen. Die drei Politiker beschlossen, „den Aktionsplan fortzusetzen, um den Entscheidungsprozess zur Eröffnung von Botschaften in Tegucigalpa und Jerusalem voranzutreiben“. Vor einigen Jahren schloss Israel seine Botschaft in Honduras und wies seinem in Guatemala akkreditierten diplomatischen Leiter die Funktionen eines gleichzeitigen Botschafters zu.

Honduras diskutierte am Dienstag (1.) mit Israel und den Vereinigten Staaten die Verlegung der Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem und kündigte ein politisches Bündnis zwischen den drei Ländern an. Der zentralamerikanische Staat ist eines der Länder der Welt mit der höchsten Kriminalitätsrate, was neben der Armut auch die Auswanderung in die Vereinigten Staaten fördert, die Präsident Donald Trump um jeden Preis stoppen will. Nach Angaben von Hernández werden „die Vereinigten Staaten, Israel und Honduras strategische Verbündete, die sich für Entwicklung und Sicherheit einsetzen“.

Hernández gab vor Journalisten in der brasilianischen Hauptstadt bekannt, dass Netanyahu mit ihm Kooperationsvereinbarungen hinsichtlich Bewässerungssystemen, Landwirtschaft, Innovation im Bildungsbereich, Unternehmen der Kreativwirtschaft und der Öffnung des Marktes für honduranischen Kaffee, einem Schlüsselprodukt für die Wirtschaft des Landes, getroffen hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!