Argentinien eröffnet Südamerikas größten Solarpark

solar

Der Solarpark, der größte seiner Art in Südamerika (Foto: jujuy.gob.ar)
Datum: 02. Oktober 2019
Uhrzeit: 18:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die argentinische Regierung hat am Dienstag (1.) einen Solarpark eingeweiht, der sich durch Finanzierung und modernste Technologie aus China auszeichnet. Mit dieser Initiative können fossile Brennstoffe durch alternative Energiequellen ersetzt werden, die mehr als 160.000 Haushalte im Land mit Strom versorgen. Der so genannte „Parque Solar Cauchari“ befindet sich in der Provinz Jujuy auf 4.020 Metern Höhe. Das Projekt wird von der chinesischen Shanghai Electric Power Construction Co. Ltd. (SEPC) geleitet und von der chinesischen Export- und Importbank (EximBank) finanziert.

Der Präsident Argentiniens, Mauricio Macri, nahm per Videokonferenz an der Eröffnungszeremonie des Solarparks teil und betonte, dass „dies nur der Anfang dessen ist, was die Jujeños dem Rest des Landes geben werden“. Und dies ist nur der Anfang, „weil Jujuys Solarenergieerzeugungskapazität fast unendlich ist“. Der Solarpark, der größte seiner Art in Südamerika, besteht aus einem Komplex von drei Projekten mit jeweils 100 MW installierter Leistung und mehr als 1.180.000 Solarmodulen. Durch drei Solarparks mit einer Fläche von 800 Hektar erhöht die Photovoltaikanlage die Erzeugungskapazität der argentinischen Stromleistung, wodurch die Energiekosten und der Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) um mindestens 325.000 Tonnen gesenkt werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!