COVID-19 in Lateinamerika: „Muster-Ländle“ Costa Rica – Update

park

Costa Rica hat alle Nationalparks und Naturschutzgebiete geschlossen (Foto: Ministério do Turismo)
Datum: 24. April 2020
Uhrzeit: 16:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Costa Rica hat die Hygienemaßnahmen gemäß den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation am verantwortungsvollsten in der Region Lateinamerika umgesetzt und gilt einmal mehr als das „Muster-Ländle“ der Region. Der erste Fall von COVID-19 in Costa Rica trat am 6. März auf und die Regierung forderte die Unternehmen sofort auf, ihr Personal ins Homeoffice zu entsenden. Zusätzlich wurden sowohl die Landesgrenzen als auch alle Schulen geschlossen, bevor die Zahl von einhundert bestätigten Fälle von COVID-19 erreicht wurde. Bald darauf wurden Unternehmen geschlossen, die für die Bevölkerung als nicht wesentlich angesehen wurden. Aktuell verzeichnet das Land 686 Infektionen und sechs Todesfälle.

Die Zahl der Krankenhausbetten liegt bei 1,1 Betten pro tausend Einwohner. Diese Daten haben zweifellos dazu geführt, dass die costaricanische Regierung rechtzeitig ernsthafte Maßnahmen gegen die COVID-19-Pandemie ergriffen hat. Eine wichtige Tatsache ist, dass im von Regenwäldern durchzogenen Land nur 140 Betten auf den Intensivstationen verfügbar sind, was bedeutet, dass ein Anstieg der epidemiologischen Kurve große Probleme mit sich bringen würde. Aus diesem Grund hat das Land kürzlich noch strengere Maßnahmen ergriffen, beispielsweise die Einschränkung des Fahrzeugverkehrs, um den Personenstrom auf der Straße zu verringern.

Obwohl die Ausgangssperre nicht in der Verfassung verankert ist, haben die Costa Ricaner die freiwillige Isolierung fast vollständig eingehalten und sich in ihre Häuser „geflüchtet“. In Bezug auf die Erwerbsbevölkerung hat die Regierung kürzlich angekündigt, Arbeitnehmern, die aufgrund dieser Beschränkung arbeitsunfähig waren, Anleihen für wirtschaftliche Hilfe zu gewähren. Diese Registrierung erfolgt über eine digitale Plattform, so dass niemand sein Zuhause für den Prozess verlassen muss, wodurch die soziale Distanzierung so weit wie möglich gefördert wird. Es ist erwähnenswert, dass diese vorübergehende finanzielle Unterstützung für drei Monate gilt und Menschen gewährt wird, die vom COVID-19- Gesundheitsnotfall betroffen sind.

Obwohl Costa Rica nicht über die Ressourcen verfügt um in zehn Tagen ein Krankenhaus wie China zu bauen, werden derzeit Versuche durchgeführt, preiswerte Atemschutzgeräte zu bauen um Menschen zu helfen, die sie möglicherweise in Krankenhäusern benötigen. Coronavirus-Tests sind völlig kostenlos und werden vom nationalen universellen Gesundheitssystem abgedeckt.

Update, 27. April

Die costaricanische Regierung hat die ersten Maßnahmen zur Lockerung der verhängten Maßnahmen beschlossen. Kinos, Theater, Turnhallen und Friseure können ab Freitag mit zeitlichen Beschränkungen und reduzierter Anzahl von Kunden wiedereröffnet werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!