Lateinamerika: Gesamt-Passagierzahlen der LATAM stiegen um 8,9 Prozent

LA

Datum: 16. Oktober 2012
Uhrzeit: 13:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Passagierflüge zu 150 Destinationen in 22 Ländern

Die LATAM Airlines Group S. A. und ihre Tochterunternehmen (im Folgenden „LATAM Airlines Group“ oder „das Unternehmen“), die führende Airline-Gruppe in Lateinamerika, hat am Dienstag (16.) ihre vorläufigen monatlichen Verkehrszahlen für den September 2012 bekannt gegeben. Die Gesamt-Passagierzahlen stiegen um 8,9 Prozent, die Kapazität um 2,0 Prozent (berechnet im Vergleich zum September 2011). Entsprechend lag die Auslastung in diesem Monat mit 80.4 Prozent um 5,1 Punkte höher als im Vorjahr. Der internationale Passagierverkehr trug etwa 52 Prozent zum Gesamt-Passagierverkehr des Monats bei.

Der Inlands-Passagierverkehr in den spanischsprachigen Märkten (Chile, Argentinien, Peru, Ecuador und Kolumbien) wuchs um 11,0 Prozent, die Kapazität um 11,5 Prozent. Daher sank die Inlands-Auslastung um 0,3 Punkte auf den Wert von 77,5 Prozent.

Der Inlands-Passagierverkehr in Brasilien stieg um 13,6 Prozent mit einer um 6,3 Prozent geringeren Kapazität. Daher stieg die Inlands-Auslastung in Brasilien um 13,7 Punkte auf 78,1 Prozent.

Der internationale Passagierverkehr wuchs um 5,6 Prozent, die Kapazität um 6,1 Prozent. Entsprechend sank im September die internationale Auslastung: um 0,4 Punkte auf 82,8 Prozent. Der internationale Verkehr umfasst den internationalen Betrieb von LAN und TAM auf regionalen und Langstreckenflügen.

Der Frachtverkehr der LAN sank um 2,7 Prozent, da die Kapazität um 0,9 Prozent niedriger lag. Das führte zu einem Sinken der Frachtauslastung um 1,3 Punkte auf 69,3 Prozent. Der Rückgang der Frachtkapazität ist auf ist auf geringere Importe nach Lateinamerika zurückzuführen. Was die Kapazität betrifft: LAN hat im September die dritte Frachtmaschine vom Typ Boeing 777 in Empfang genommen, was teilweise durch die Reduktion der ACMI- Kapazität ausgeglichen wurde.

Die LATAM Airlines Group S.A. ist der neue Name von LAN Airlines S.A., ein Ergebnis des Zusammenschlusses mit TAM S.A. Die LATAM Airlines Group S.A. umfasst nun LAN Airlines und ihre Tochtergesellschaften in Peru, Argentinien, Kolumbien und Ecuador wie auch LAN Cargo und ihre Tochtergesellschaften. Zudem gehören dazu TAM S.A. und ihre Tochtergesellschaften TAM Linhas Aéreas S.A., inklusive ihrer Geschäftseinheiten TAM Transportes Aéreos del Mercosur S.A., TAM Airlines (Paraguay) sowie Multiplus S.A.

Durch den Zusammenschluss entsteht eine der weltweit größten Airline-Gruppen hinsichtlich der Netzwerk- Verbindungen, die Passagierflüge zu 150 Destinationen in 22 Ländern sowie Frachtservices zu 169 Destinationen in 27 Ländern mit einer Flotte von insgesamt 321 Flugzeugen bietet. Insgesamt beschäftigt die Gruppe mehr als 52.000 Mitarbeiter. Die Aktien werden an den Börsen in Santiago und New York in Form von ADRs und an der Börse in São Paulo in Form von BDRs gehandelt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: LATAM

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!