Lateinamerika: Automobilzulieferer „HELLA“ eröffnet weiteres Werk in Mexiko

montage-mexiko

Frontend-Fertigung (Foto: Hella)
Datum: 17. Januar 2014
Uhrzeit: 15:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der HELLA Konzern, einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, hat mit der Eröffnung des neuen Produktionsstandortes in Irapuato/Mexiko sein internationales Netzwerk erweitert. Der neue Standort stärkt die Präsenz auf dem dynamischen amerikanischen Markt. Mittelfristig werden etwa 1.500 Mitarbeiter in dem neuen Werk tätig sein und voraussichtlich rund 1,2 Millionen Scheinwerfer und 2,4 Millionen Heckleuchten pro Jahr für die gesamte Region Nord- und Südamerika fertigen.

Der konsequente Ausbau des internationalen Produktions- und Entwicklungsnetzwerks ist eine tragende Säule in der Wachstumsstrategie von HELLA. „Unsere starke internationale Position auf den Schlüsselmärkten der globalen Automobilindustrie eröffnet uns weitere Wachstumschancen“, sagte Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung, anlässlich der feierlichen Eröffnung des Werkes. „Bereits heute erwirtschaften wir rund 47 Prozent des Umsatzes außerhalb Europas.“

In Mexiko werden rund drei Millionen Autos pro Jahr produziert. Damit ist das Land auf Rang zehn der weltweiten Automobilproduzenten und auf Rang zwei in Lateinamerika. „Wir erwarten, dass sich diese positive Marktentwicklung in den kommenden Jahren fortsetzt und investieren daher gezielt in den Ausbau unserer Strukturen vor Ort“, sagte Dr. Breidenbach. „Mit dem neuen Produktionsstandort haben wir eine optimale Grundlage geschaffen, um noch stärker von den großen Wachstumschancen vor Ort zu profitieren.“ Hierzu investiert das Unternehmen insgesamt rund 70 Millionen Euro in den Bau und die Ausstattung des technologisch führenden Werkes.

HELLA ist bereits seit 1964 in Mexiko vertreten und dort mit allen Geschäftssegmenten (Automotive, Aftermarket und Special Applications) aktiv. Von der Entwicklung über die Produktion bis hin zu Vertriebs- und Verwaltungsfunktionen arbeiten heute mehr als 3 400 Mitarbeiter für HELLA in Mexiko. „Wir freuen uns und sind stolz darauf, nach nur elf Monaten Bauzeit dieses technologisch und ökologisch anspruchsvolle Produktionswerk einweihen zu können“, sagte Ignacio Moreno, President & CEO von HELLA für den Bereich Licht in Nord- und Südamerika. „Es ist nach modernsten Nachhaltigkeitsstandards gebaut und vollständig mit sparsamer HELLA LED-Beleuchtung ausgestattet.“ Neben Vertretern des HELLA Management Teams nahmen auch Ildefonso Guajardo, Mexikos Wirtschaftsminister, und Miguel Márquez Márquez, Präsident des Bundesstaates Guanajuato, an der Eröffnungsfeier teil.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!