<script>

Argentinien, USA, Mexiko, Chile, Kanada und Australien erkennen die Präsidentschaftswahlen in Venezuela nicht an

wahlfarce

Wahlfarce wird international nicht anerkannt (Foto: Reproducao)
Datum: 22. Mai 2018
Uhrzeit: 01:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Argentiniens Außenminister Jorge Faurie gab am Montagnachmittag (21.) Ortszeit am Rande des G20-Gipfels in Buenos Aires bekannt, dass die Regierungen von Argentinien, USA, Mexiko, Chile, Kanada und Australien die Präsidentschaftswahlen in Venezuela nicht anerkennen. Faurie sprach von einem „Zerfall der Demokratie in Venezuela“, illegitime Institutionen wie die vom Regime eingesetzte Nationalversammlung haben zudem keine Legitimität. Der Außenminister wies darauf hin, dass die Regierungen Argentiniens, Australiens, Kanadas, Chiles, der USA und Mexikos erwägen, politische, wirtschaftliche und finanzielle Maßnahmen gegen Venezuela zu ergreifen, ohne die Bevölkerung zu beeinträchtigen.

Argentinien ist Teil der Lima-Gruppe (Argentinien, Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Guatemala, Guyana, Honduras, Mexiko, Panama, Paraguay, Peru und St. Lucia), die am Montag bereits offiziell bekannt gaben, die Wahlen vom Sonntag (20.) nicht anzuerkennen. Mexiko hat zudem beschlossen, ab sofort seine kulturellen Aktivitäten und seine bilaterale Zusammenarbeit mit Venezuela, einschließlich des Militärs, einzustellen. Gleichzeitig wurde die Botschafterin Mexikos in Venezuela, Eréndira Paz Campos, zu Konsultationen nach Mexiko zurückbeordert. Der mexikanische Finanz- und Bankensektor wurde auf das Risiko von Operationen mit der venezolanischen Regierung hingewiesen – sollten diese nicht von der vom Volk gewählten Nationalversammlung gebilligt worden sein. Mexikos Regierung hat außerdem mit sofortiger Wirkung „hochrangiger Besuche in Venezuela bis auf weiteres ausgesetzt“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!