Privatisierung der Post in Brasilien: Großes internationales Interesse

post

Der Ursprung von "Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos" (Correios) reicht bis ins Jahr 1663 zurück (Foto: correios)
Datum: 25. September 2020
Uhrzeit: 16:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Regierung strebt für nächstes Jahr den Verkauf des Postdienstes an und will dadurch rund 15 Milliarden Reais (fast 2,7 Milliarden US-Dollar) erzielen. Das Vorhaben wird als die größte Privatisierung der derzeitigen Regierung von Präsident Jair Messias Bolsonaro bezeichnet. Laut dem brasilianischen Kommunikationsminister Fabio Faria gibt es ein großes Interesse, zehn Unternehmen kommen als mögliche Käufer in Betracht. Darunter befinden sich nach seinen Worten „FedEx“, „DHL“ (eine Einheit der Deutschen Post), das brasilianische Einzelhandelsunternehmen „Magazine Luiza“, der Konzern „Amazon“ oder die brasilianische Plattform „Mercado Libre“. Die Nationale Postgesellschaft „Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos“ (Correios) reicht bis ins Jahr 1663 zurück, das staatliche Unternehmen betreibt offiziell seit dem 17. Jahrhundert den nationalen Postdienst im größten Land Lateinamerikas.

Faria betonte, dass es bei einer Einigung mit einem Unternehmen „unabdingbar ist, dass der Dienst universell bleibt“. Da der brasilianische Postdienst 95 Prozent der Gebiete des Landes erreicht, muss dieser Service „auch nach Verkauf beibehalten werden“. Der geplante Verkauf ist Teil der Privatisierungsagenda des Wirtschaftsministers Paulo Guedes, der 2019 sein Amt antrat und mehr als 600 öffentliche Unternehmen privatisieren will. Darunter befinden sich mehrere Flaggschiffunternehmen des Landes wie „Petrobras“ oder die Banken „Caixa Economica Federal“ und „Banco do Brasil“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!