„Volaris“ nimmt Betrieb in Peru auf

volaris

Die mexikanische Fluggesellschaft "Volaris" hat offiziell den peruanischen Markt betreten (Foto: Volaris)
Datum: 08. März 2022
Uhrzeit: 13:06 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die mexikanische Fluggesellschaft „Volaris“ hat offiziell den peruanischen Markt betreten. „Im Juni werden wir unseren ersten Flug durchführen und wir freuen uns sehr darauf, den Betrieb in Peru aufzunehmen. Um unsere nächsten Flugrouten zu sichern, müssen wir am internationalen Flughafen Jorge Chávez Boarding-Zeiten und Gates zugewiesen bekommen“, so Ronny Rodríguez, Direktor für interinstitutionelle Beziehungen bei der Fluggesellschaft Volaris. Vor einigen Tagen kündigte die Airline an, dass sie am 3. Juni die Strecke San José (Costa Rica) – Lima für 99 US-Dollar eröffnen wird. „Wir wollen Perus Partner bei der Aufgabe sein, das Wirtschaftswachstum nach der Pandemie anzukurbeln. Südamerika ist eine hervorragende Gelegenheit, um weiterhin Luftbrücken zu schaffen und das vielfältige Angebot an Reisenden zu fördern“, bekräftigte Rodriguez damals.

Das Nationale Institut für den Schutz des Wettbewerbs und den Schutz des geistigen Eigentums „Instituto Nacional de Defensa de la Competencia y de la Protección de la Propiedad Intelectual“ (Indecopi) begrüßte den Eintritt des neuen Konkurrenten in den Markt der Billigfluggesellschaften des Landes und forderte die nationalen Behörden, wie die Generaldirektion für Zivilluftfahrt (DGAC) und Lima Airport Partners (LAP), auf, den Wünschen dieser neuen Konkurrenten nachzukommen, die das bestehende Angebot zum Nutzen der Peruaner erweitern werden.

„Volaris“ nahm ihre Tätigkeit im März 2006 auf. Sie bedient derzeit 183 Strecken und verfügt über eine Flotte von 101 Flugzeugen. Darüber hinaus bietet sie täglich mehr als 456 Flugsegmente auf Strecken an, die 43 Städte in Mexiko und 27 Städte in den Vereinigten Staaten, Mittelamerika und Kolumbien miteinander verbinden. Ende 2021 wurde der Luftverkehrsmarkt von der chilenischen „Latam Airlines“ angeführt, deren Anteil am inländischen Luftverkehr nach Angaben der Generaldirektion für Zivilluftfahrt (DGAC) 67,5 % betrug. Dahinter folgt die chilenische Billigfluggesellschaft „Sky“, die 2019 ihren Betrieb im Land aufgenommen hat, mit einem Anteil von 16,3 % am Inlandsmarkt. An dritter Stelle steht „Star Peru“ mit einem Marktanteil von 6,8 %. Dann kommt die kolumbianische Billigfluglinie „Viva“, die erste Billigfluglinie in Peru, mit 6,2 % Marktanteil.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!