Boeing „Dreamliner“ landet in der Dominikanischen Republik

jetair

Der Dreamliner ist das erste Großraumflugzeug, dessen Rumpf zu einem Großteil aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff besteht (Foto: Jetairfly)
Datum: 30. Dezember 2013
Uhrzeit: 15:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Sonntag (29.) ist zum ersten Mal eine Boeing 787-8 Dreamliner der belgischen Charter- und Linienfluggesellschaft „Jetairfly“ auf dem Las Americas International Airport in Santo Domingo gelandet. Flug 703 kam aus Brüssel, hatte 208 Passagiere an Bord und landete ohne Zwischenfälle in der Dominikanischen Republik. Das zweistrahlige Langstrecken-Verkehrsflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing ist für 200 bis 300 Passagiere ausgelegt und wird bis zum 23. März 2014 jeden Sonntag von Brüssel in die Hauptstadt der DomRep fliegen.

„Jetairfly“ ist ein Tochterunternehmen der TUI und Mitglied des Konzernverbundes TUI Airlines. Von ihrem Heimatflughafen Brüssel-Zaventem aus werden über 70 Urlaubsziele am Mittelmeer, am Roten Meer, in der Karibik, auf den Kanarischen Inseln und in Nordafrika angeflogen. Als weitere Basen werden die Flughäfen Lüttich, Brüssel-Charleroi und Ostende-Brügge genutzt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!