Parlamentswahlen in Venezuela: Überwältigender Sieg der Demokratie oder monumentaler Betrug

machado

María Corina Machado ist die beliebteste Politikerin Venezuelas (Foto: Machado)
Datum: 06. Dezember 2015
Uhrzeit: 20:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela finden am Sonntag (6.) Parlamentswahlen statt. 19.496.296 Stimmberechtigte (lt. Wahlregister) entscheiden über die Vergabe von 167 Sitzen. Erstmals seit 16 Jahren kann es laut verschiedenen Umfragen zum Machtwechsel in der Nationalversammlung kommen. „Die regierenden Chavisten in Venezuela haben ein Krisenjahr hinter sich. Trotzdem könnten sie wieder gewinnen – mit Tricksereien und brutaler Gewalt“, titelt die „Süddeutsche Zeitung“. Die Augen ganz Lateinamerikas und der westlichen Welt sind auf das links regierte Land gerichtet, deshalb verliefen die Wahlen bisher ruhig und es gab keine gravierenden Wahlverstöße. Venezuelas beliebteste Politikerin María Corina Machado erwartet wie die meisten Analysten einen überwältigenden Sieg der Opposition.

„Am heutigen Wahlsonntag sind nur zwei Ergebnisse möglich: ein überwältigender Sieg der demokratischen Kräfte – oder ein monumentaler Betrug“, glaubt Machado. Die 48-jährige, die 2010 mit der höchsten Stimmenzahl aller Abgeordneten in die Nationalversammlung gewählt wurde, hat eine verständliche Ablehnung gegen das Links-Regime. Zwei sozialistische Abgeordnete hatten ihr auf dem Weg zum Rednerpult das Nasenbein gebrochen. Bei denParlamentswahlen kann Machado selbst nicht antreten: Der venezolanische Staat hat ihr und anderen Oppositionellen vorsorglich das passive Wahlrecht entzogen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!