Wiederaufbau in Haiti: Kommission trifft sich in Dominikanischer Republik

haiti

Datum: 14. Dezember 2010
Uhrzeit: 06:40 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Genehmigung neuer Projekte

Heute trifft sich in der Hauptstadt der Dominikanischen Republik die Kommission für den Wiederaufbau von Haiti (CIRH). Die Kommission wurde im April eingerichtet und hat in ihren ersten drei Sitzungen 49 Projekte genehmigt.

Derzeit leben 1,3 Millionen Menschen im Nachbarstaat der Dominikanischen Republik in prekären Verhältnissen. Das Erdbeben vom 12. Januar hat mehr als 230.000 Menschen getötet, der Wiederaufbau kommt nicht voran. Seit Oktober hat sich die Lage durch die Cholera-Epidemie noch verschärft. Bisher starben mehr als 2.000 Menschen an der Seuche.

Die sogenannte „Commission Intérimaire pour la Reconstruction d’Haïti (CIRH)“ soll den Wiederaufbau des zerstörten Landes leiten. Vorsitzende dieser Kommission sind der haitianische Ministerpräsident Jean-Max Bellerive und der ehemalige US-amerikanische Präsident Bill Clinton. Ihnen stehen ca. 10 Milliarden Dollar an versprochener Wiederaufbauhilfe zur Verfügung, wovon bisher gerade 10 Prozent auch tatsächlich eingetroffen sind.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Chris

    Diese korrupte Bande , was hat der Clinton da zusuchen ? Der vertritt die US-Baufirma welche sich dort bereits eingekauft hat ¿ Und der Herr Bellerive hat sicherlich auch schon seine Millionen en der Tasche….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!