Partielle Sonnenfinsternis in Chile am 13. November 2012► Seite 2

Datum: 13. November 2012
Uhrzeit: 18:07 Uhr
Ressorts: Chile, Natur & Umwelt
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Totalität nur in Australien oder im Südpazifik

22:35h MEZ: Nachfolgendes Video soll von der heutigen Sonnenfinsternis sein, verifiziert werden konnte dies von uns jedoch bislang nicht.

22:30h MEZ: Jetzt ist der Himmel von Cairns fast wolkenlos, doch der „magische Moment“ ist vorbei. 2 Minuten und 2 Sekunden dauerte das Spektakel hinter den Wolken …. vielleicht hat ja ein Boot vor der Küste einen besseren Blick erhaschen können und bietet uns diese Aufnahmen über Twitter oder YouTube bereits in Kürze an.

22:15h MEZ: Nur noch ein kleines Stück Sonne wird noch bedeckt, in wenigen Minuten ist das Spektakel in Australien gänzlich vorbei, jetzt jedoch herrscht zum Frust der Schaulustigen ein guter Blick auf die Sonne. Die Eclipse soll nach Medienberichten 60.000 Menschen nach Cairns und Townsville gelockt haben.

22:10h MEZ: Die Enttäuschung in Australien ist gross. Und mehr Chancen gibt es nicht mehr, die Eclipse zu bewundern, ausser man ist gerade mit dem Boot irgendwo im endlosen Meer unterwegs. Denn der Kernschatten überquert auf seinem Weg durch den Südpazifik keine einzige Insel mehr und verschwindet rund 800 Kilometer vor Chile in der Abenddämmerung.

22:00h MEZ: „SoFi2012“ hat soeben ein Bild auf Twitpic veröffentlicht, welches den wolkenverhangenen Himmel über Australien zeigt: http://twitpic.com/bcyzqn

21:55h MEZ: In Palm Cove an der Nordost-Küste Australiens hat die Totalität nur rund 2 Minuten betragen, war allerdings von Wolken bedeckt. Viele sind extra hierher tausende oder sogar zehntausende Kilometer angereist, und dann macht das Wetter nicht mit. Wirklich Schade!

21:45h MEZ: Nur noch eine kleine Sichel ist von der Sonne zu sehen, sofern es die Bewölkung in Nordaustralien zulässt.

21:25h MEZ: Immer weiter schiebt sich der Mond vor die Sonne, doch viel ist davon derzeit nicht zu sehen. Wolken machen dem Schauspiel einen Strich durch die Rechnung.

21:00h MEZ: Bis zur Totalität dauert es aber noch ein bissen. Damit wird erst kurz nach 22 Uhr MEZ gerechnet.

20:39h MEZ: Der erste Kontakt! Soeben „berührt“ der Mond die Sonne an diesem historischen Mittwochmorgen in Australien.

20:35h MEZ: Die Filter sind aufgesetzt, nun wartet man auf den ersten Kontakt.

20:30h MEZ: Rund vier Stunden braucht der Kernschatten, bis er in die Nähe Südamerikas kommt, dann ist es rund 1 Uhr MEZ am frühen Mittmochmorgen.

20:20h MEZ: Dann und wann lugt die Sonne durch die Wolken hindurch. Noch sind 20 Minuten Zeit, die Kamaraleute haben daher auch noch keinen Filter aufgesetzt und testen noch ihre Geräte.

20:10h MEZ: In gut einer halben Stunde soll der Mond auf die Sonne treffen. Das ist in Noraustralien jenseits der Datumsgrenze, wo es bereits der frühe Morgen am Mittwoch, der 14. November ist. Der Livestream am Great Berrier Reef zeigt allerdings Wolken über dem Meer. Kann das Schauspiel also wirklich Down Under bewundert werden?

20:00h MEZ: Herzlich Willkommen zum Liveticker über die Sonnenfinsternis im Pazifik am heutigen Dienstag, den 13. November 2012.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!