<script>

Venezuela: „Größte politische, soziale und wirtschaftliche Krise in der Geschichte“

wirtschaft-amboden

Die Wirtschaft Venezuelas liegt am Boden (Foto: Archiv)
Datum: 22. Dezember 2017
Uhrzeit: 12:28 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut einer aktuellen Studie der Katholischen Universität Andrés Bello (Universidad Católica Andrés Bello – Ratio-Ucab) halten sechs von zehn Venezolanern das Jahr 2017 für eines der schlimmsten Jahre ihres Lebens. Sechzig Prozent der Bürger des einst reichsten Staates in Lateinamerika haben einen Angehörigen, der dieses Jahr wegen der politischen und wirtschaftlichen Krise das Land verlassen hat. Zweiundsechzig Prozent sagen, dass ihre Familienmitglieder nicht die Medikamente bekommen, die sie dringend benötigen. Nach Angaben der vom Volk gewählten Nationalversammlung wird die venezolanische Wirtschaft das Jahr mit einer kumulativen Inflation von mehr als 2.000 Prozent beenden.

Diese traurige Rekordzahl ist laut Parlament die „größte politische, soziale und wirtschaftliche Krise in der Geschichte Venezuelas“. Der Oppositionsabgeordneten Rafael Guzmán wies darauf hin, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den letzten 4 Jahren um 34 Prozent gesunken ist. „Kein Land in der Region, kein Land in der Welt hat so eine Verschlechterung des Produktionsapparates“, so Guzman während einer Pressekonferenz.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    das jahr 2017 war noch lange nicht das schlimmste. 2018 wird noch viel schlimmer und das täglich.

  2. 2
    hombre_0815

    Dummheit oder Demagogie sei dahingestellt …
    Aber wenn 60% der Bevölkerung einen Angehörigen haben der das Land 2017 verlassen hat fragt man sich doch warum immer noch sooo viele Venezolaner hier im Alltag sichtbar das Leben bestimmen …
    Latinapress benutzt gern das Wort „wirtschaftlicher Analphabet“
    ist aber oftmals nicht der eigenen Sprache mächtig … und wie in diesem Beispiel auch der Prozentrechnung nicht :-)

  3. 3
    babunda

    was kann man denn anderes von dem volk erwarten, die nehmen alles als gegeben an, andere laender haetten das rote korrupte pack schon laengst ins meer getrieben.

  4. 4
    alexandro

    kein Land der Welt hat einen so brunzdummen Drogenhändler als Präsidenten und kein Volk der Welt hätte diesen nicht schon längst in die Wüste geschickt.

  5. 5
    thor

    wer die Venezolaner kennt, weiß das es ein äußerst feiges Gesindel darstellt… Angegriffen wird nur im Rudel und nur wenn man weiß, das man auch 100% gewinnt und im Vorteil ist. Das gilt für Zivilpersonen und erst Recht für Militärs…

  6. 6
    Hans gerhard Pszola

    Ist das Volk letargisch geworden? Hat die Maduroschwadron es tatsaechlich in die Knie gezwungen?

  7. 7
    Gast

    War 2017. das Vorspiel zum Endsieg sie haben es so gewollt !
    Die Masken sind gefallen egal ob Regierung,Opposition,Familie, nur noch ein hauen und stechen
    jeder ist nur noch auf seinem Vorteil bedacht .

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!