„MAN Latin America“: Größter Geschäftsabschluss in der Firmengeschichte

man

IAMSA und MAN verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung. So wurden beispielsweise im Jahr 2016 bereits 181 MAN Busse an die Gruppe verkauft (Foto: mantruckandbus)
Datum: 09. August 2018
Uhrzeit: 09:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

IAMSA investiert über 54 Millionen Euro in die Erneuerung seiner Flotte und beschert damit MAN Truck & Bus Mexiko, einem Unternehmen von MAN Latin America, den größten Geschäftsabschluss in der Firmengeschichte. Die unterzeichnete Vereinbarung umfasst die Lieferung von 610 Chassis der Typen MAN RR2 und RR4 sowie einen zehnjährigen Servicevertrag. Der Lieferant für die Karosserie, den äußeren Aufbau des Busses, wird von IAMSA noch ausgewählt. Die Auslieferung der unterschiedlich konfigurierten Omnibusse soll über einen Zeitraum von fünf Jahren erfolgen, der bereits im September beginnt.

„Dieser Vertrag stellt einen wichtigen Wendepunkt in den branchenweiten Prozessen der Flottenmodernisierung dar, und wir sind sicher, dass diese strategische Allianz sich als Wettbewerbsvorteil für die Kraftverkehr-Unternehmen von IAMSA erweisen wird. Außerdem wird er uns ermöglichen, den über 20 Millionen Fahrgästen, die wir jährlich auf der Straße befördern, völlig neue Fahrzeuge anzubieten, die mit der besten Sicherheitstechnik und dem bestmöglichen Komfort ausgestattet sind, womit die Kernaufgabe des Konsortiums bekräftigt wird: sichere, zuverlässige und hochwertige Personenbeförderung zum besten Preis“, versichert Jesús Ruiz López, CEO des Unternehmensbereichs Straßenverkehr der IAMSA-Gruppe.

„Wir sind sehr stolz und danken IAMSA für diesen erneuten Beweis des Vertrauens in die Produkte und Leistungen, die wir unseren mexikanischen Kunden bieten“, so Roberto Cortés, CEO von MAN Latin America. IAMSA ist ein langjähriger Kunde von MAN Truck & Bus Mexiko. So wurden beispielsweise im Jahr 2016 bereits 181 MAN Busse an die Gruppe verkauft.

Neben der Lieferung der Chassis gehört zu diesem Auftrag der größte Wartungsvertrag, den MAN Truck & Bus Mexiko jemals unterzeichnet hat. Über einen Zeitraum von zehn Jahren wird der Hersteller auch für den technischen Kundendienst in den IAMSA-eigenen Werkstätten zuständig sein. „Das wird die größte After-Sales-Organisation, die wir jemals für einen mexikanischen Kunden eingerichtet haben. Für die Arbeitskräfte, Ersatzteile und Werkzeuge werden wir zuständig sein. Wir sind für diese weitere Herausforderung bereit“, erläutert Leandro Radomile, Generaldirektor von MAN Truck & Bus Mexiko.

Über die IAMSA-Gruppe

Die IAMSA-Gruppe ist das wichtigste Transportkonsortium Mexikos und blickt auf über 70 Jahre Erfahrung zurück. Zum Geschäft gehört der Straßen- ebenso wie der Luftverkehr (Viva Aerobus). Der Unternehmensbereich Straßenverkehr, zu dem die Marken ETN, Costa Line, Amealcenses und Parhikuni zählen, ist führender Anbieter in der Personenbeförderung, wobei er den größten Teil des mexikanischen Staatsgebietes abdeckt. Mit einer Flotte von 1240 Bussen befördert IAMSA jährlich über 20 Millionen Fahrgäste.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!