Finanzierungsabkommen zum Bau der Bi-ozeanischen Eisenbahn

corredorbioceanico

Bi-Ozeanischer Eisenbahnzug stellt ein vorrangiges Projekt für Bolivien dar (Foto: radio.uchile)
Datum: 30. August 2018
Uhrzeit: 09:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der spanische Regierungschef Pedro Sánchez hat am Dienstag (28.) mit seinem bolivianischen Amtskollegen Evo Morales eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) über die Finanzierung und den Bau der Bi-ozeanischen Eisenbahn unterzeichnet. Diese soll das Andenland durchqueren und die Küsten von Brasilien und Peru verbinden.

„Die Bedeutung, die die spanische Regierung diesem Projekt beimisst, ist absolut. Gemeinsam mit Deutschland und der Schweiz leiten wir dieses Multi-Millionen-Dollar-Projekt. Ich möchte Sie daran erinnern, dass mehr als zehn Milliarden Euro (11,694 Milliarden US-Dollar) mit Spanien verbunden sind. Die Bedeutung, die wir der Bi-ozeanischen Eisenbahn beimessen, ist transzendental“, so Sánchez.

„Dieser Besuch bestärkt uns in unserer Arbeit (….) Ich sage den Unternehmern Europas, dass Investitionen in Bolivien garantiert/sicher sind. Das Wirtschaftswachstum Boliviens ermutigt uns“, bekräftigte Boliviens Staatschef Morales.

Beide Regierungschefs unterzeichneten darüber hinaus ein Kooperationsabkommen für den Zeitraum 2018-2021, das den Trinkwasser-Programmen für die ländliche Bevölkerung Priorität einräumt. Es war der erste Besuch eines spanischen Präsidenten in Bolivien seit 20 Jahren. Der letzte war der von José María Aznar, der Hugo Banzer Suárez 1998 ebenfalls in Santa Cruz de la Sierra besuchte.

Pedro Sanchez wird seinen Besuch in Bolivien am Mittwoch (29.) beenden und dann nach Kolumbien reisen, der dritten Station seiner Lateinamerika-Tournee. Davor war er in Chile, wo er in einem Fernsehinterview die Schaffung einer Wahrheitskommission über den spanischen Bürgerkrieg und die anschließende Diktatur von General Francisco Franco befürwortete.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!