Pensionierte Offiziere: Offener Aufruf zur Wiederherstellung der Demokratie in Venezuela

generals

Verteidigungsminister General Vladimir Padrino López ist der starke Mann im Land und hat selbst den einstigen Parlamentspräsidenten Diosdado Cabello Rondón in die zweite Riege gedrängt (Foto: AVN)
Datum: 11. Oktober 2018
Uhrzeit: 21:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Immer mehr Stimmen innerhalb der venezolanischen Streitkräfte – eine der Säulen des „Chavismo“ – kritisieren das Maduro-Regime öffentlich. Laut „Foro Penal“ wurden seit vergangenen Mai mindestens 70 Militärangehörige aus politischen Gründen festgehalten. „Foro Penal“ ist eine prominente venezolanische Menschenrechtsorganisation, die Personen, die über begrenzte wirtschaftliche Ressourcen verfügen und die mutmaßlich willkürlich inhaftiert, gefoltert, angegriffen oder bei Protesten ermordet werden, ehrenamtlich oder unentgeltlich Rechtsbeistand gewährt. Die wachsenden Unruhen unter dem Militär haben dazu geführt, dass am Donnerstag (11.) eine Gruppe von elf pensionierten Offizieren ein Kommuniqué herausgegeben hat. Darin fordern sie die Einheit „aller Sektoren und sozialen Kräfte“ in Venezuela, um „die Demokratie wiederherzustellen“. Nach ihren Worten drängt das Maduro-Regime das Land immer mehr in „ein totalitäres kommunistischen System“.

„Wir wenden uns an die venezolanische Nation mit dem Ziel, die Einheit aller Sektoren und demokratischen sozialen Kräfte im Land zu fordern, die heute zerstreut und ohne eine Führung sind. Unser Ziel ist die Wiederherstellung der Demokratie, ebenso die Gültigkeit der Verfassung und die uneingeschränkte Ausübung der politischen, sozialen und wirtschaftlichen Rechte“, so das in der Tageszeitung „El Nacional“ veröffentlichte Kommuniqué. Bei den Unterzeichnern des Dokuments handelt es sich sechs Generäle, drei Obersten, ein Hauptmann und ein Vizeadmiral. Der Aufruf wird als dringend bezeichnet, weil „Venezuela inmitten der schlimmsten humanitären Krise seiner Geschichte schnell auf die Verhängung eines totalitären kommunistischen Systems zusteuert“. Die pensionierten Offiziere weisen darauf hin, dass „täglich mehr als 5.000 Venezolaner aus ihrem Heimatland flüchten während diejenigen, die sich entscheiden zu bleiben, Tag für Tag in einem allgemeinen Chaos um ihr Überleben kämpfen“.

„Aus diesem Grund fordern die in der Institutionellen Militärfront zusammengeschlossenen Militärs alle demokratischen Kräfte (….) und die Zivilgesellschaft im Allgemeinen auf, sich in einer monolithischen Front des demokratischen Widerstands zu organisieren, die die Führung der Venezolaner in Richtung des politischen Übergangs übernimmt, der uns zur Wiederherstellung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit führen wird“, lautet die Forderung.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten