Brasilien: Rechtspopulist Jair Bolsonaro auf der Zielgeraden

bolso

Bolsonaro spaltet das Land in bisher ungeahntem Ausmaß (Foto: Bolsonaro)
Datum: 23. Oktober 2018
Uhrzeit: 23:06 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der letzte Abschnitt der Kampagne für die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen in Brasilien zeigt einen konsolidierten Vorteil zugunsten des Präsidentschaftskandidaten Jair Messias Bolsonaro von der Sozialliberalen Partei (PSL) gegen Fernando Haddad von der linken Arbeiterpartei (PT). Vier Tage vor der für Sonntag (28.) geplanten Stichwahl übertrifft Bolsonaro seinen Gegner laut allen Umfragen mit einer Differenz von mindestens 14 bis 20 Prozent der Abstimmungsabsichten.

Der Ex-Militär dürfte zwischen 57 und 60 Prozent der gültigen Stimmen erhalten, während Haddad zwischen 40 und 43 Prozent erreichen würde. Bei früheren Präsidentschaftswahlen in Brasilien konnte kein Kandidat, der in der ersten Runde Zweiter wurde, dieses Ergebnis umkehren. Ungefähr 75 Prozent der brasilianischen Bevölkerung sehen Bolsonaro am kommenden Sonntag als Gewinner, was, wenn es bestätigt wird, die erste Niederlage der PT bei einer Präsidentschaftswahl seit 1998 wäre.

Der breite Vorsprung des PSL-Kandidaten ließ ihn sogar jede Beteiligung an traditionellen Fernsehdebatten ablehnen, was zu harten Angriffen Haddads führte und für Bolsonaro ohne jegliche Auswirkungen blieb. Er gab sogar öffentlich zu, dass seine Weigerung zu debattieren eine Frage der „Strategie“ sei, ähnlich der Entscheidung, die öffentlichen Auftritte seines Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten, General Hamilton Mourao und seines Wirtschaftsberaters Paulo Guedes, einzuschränken.

Wenn nicht eine neue gravierende und negative Tatsache auftaucht, die die Stimmung der Wähler tiefgreifend beeinflussen kann, deuten alle Trends auf einen ungefährdeten Sieg Bolsonaros beim Urnengang am kommenden Sonntag hin.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Paddy Zé

    Warum die beste Strategie ist, nicht zu debattieren? Weil er erst nach der Wahl in alle Fettnäpfchen tritt, die es nur gibt. Ich möchte dann die langen Gesichter sehen. Viel Spass dann.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!