Brasilien: Kostenlose Rechtsberatung für Ärzte aus Kuba

jurist

Das Internationale Institut für Religionsfreiheit (Associação Nacional de Juristas Evangélicos,) hat am Dienstag (20.) kubanischen Ärzten, die in Brasilien bleiben wollen, kostenlose Rechtsberatung angeboten (Foto: ANAJURE)
Datum: 20. November 2018
Uhrzeit: 17:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das Internationale Institut für Religionsfreiheit (Associação Nacional de Juristas Evangélicos,) hat am Dienstag (20.) kubanischen Ärzten, die in Brasilien bleiben wollen, kostenlose Rechtsberatung angeboten. Am vergangenen Mittwoch gab die kubanische Regierung den Austritt ihrer Ärzte aus dem Programm „Mais Médicos“ bekannt , da sie die Forderungen des gewählten Präsidenten Jair Messias Bolsonaro nicht akzeptieren will. Lokale Medien berichten, dass zahlreiche Mediziner politisches Asyl beantragen wollen.

„Alle kubanischen Mitglieder des Programa Mais Médicos, die sich aufgrund ihrer politischen Meinung bei ihrer Rückkehr in ihr Herkunftsland bedroht fühlen, haben das Recht, in Brasilien Asyl zu beantragen – wobei die brasilianische Regierung jeden Fall individuell beurteilen kann“, so die Organisation in einer offiziellen Erklärung.

Kubanische Ärzte, die Opfer politischer Verfolgung sind, können nicht nur um Asyl, sondern auch um Zuflucht bitten. Die beiden Kategorien werden rechtlichen durch das neue Migrationsgesetz (Gesetz Nr. 13.445 vom 24. Mai 2017) abgedeckt, dessen Hauptziel darin besteht, die Menschenrechte der Migranten, insbesondere der Zwangsvertriebenen, zu gewährleisten.

Kubanische Ärzte, die an einem Rechtsbeistand interessiert sind, wenden sich bitte an ANAJURE per E-Mail secretaria.refugees@anajure.org.br oder per WhatsApp: +55 79 9 9929 7869.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!