Nationaler Sicherheitsberater von Präsident Trump besucht Brasilien

bolsonaro

Der designierte Staatspräsident Brasiliens wird sein Amt am 1. Januar 2019 antreten(Foto: Marcelo Camargo / Agência Brasil)
Datum: 23. November 2018
Uhrzeit: 14:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens designiertes Staatsoberhaupt Jair Messias Bolsonaro hat am Freitagmorgen (23.) Ortszeit den bevorstehenden Besuch von John Robert Bolton bestätigt. Bolton, der seit dem 9. April 2018 Nationaler Sicherheitsberater für US-Präsident Donald Trump ist, gilt als einer der Architekten des Irakkriegs 2003 und war von August 2005 bis Dezember 2006 Botschafter der USA bei den Vereinten Nationen.

„Ich freue mich, den Besuch des nationalen Sicherheitsberaters der Vereinigten Staaten, Mr. @AmbJohnBolton, nächste Woche ankündigen zu dürfen. Wir werden sicherlich ein produktives und positives Gespräch im Namen unserer Nationen führen. Guten Morgen, alle zusammen!“, schrieb Bolsonaro in seinen Twitter-Account. Nach Angaben aus Brasília findet das Treffen am Donnerstag (29.) in Rio de Janeiro statt.

Bolton hatte sich bereits am Mittwoch (21.) auf Twitter geäußert: „Ich freue mich auf das Treffen mit Bolsonaro. Wir teilen viele bilaterale Interessen und arbeiten eng zusammen, um Freiheit und Wohlstand in der gesamten westlichen Hemisphäre zu erweitern“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!