London – Rio de Janeiro: „Norwegian Air“ bricht Monopol von „British Airways“

flug

Die Airline geht nach eigenen Angaben davon aus, den Luftverkehr in das größte Land Lateinamerikas mit einem Flug zwischen London und Rio de Janeiro zu starten (Foto: Latinapress)
Datum: 27. November 2018
Uhrzeit: 19:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Nationale Zivilluftfahrtagentur Brasiliens „Agência Nacional de Aviação Civil“ (ANAC) hat am 8. August dieses Jahres geplante internationale Flüge der norwegischen Billigfluggesellschaft „Norwegian Air Shuttle“ zwischen Brasilien und Europa genehmigt. „Norwegian“ ist damit das erste „Low-Cost“ Unternehmen, das die Genehmigung für reguläre Flüge nach Brasilien erhält und das Monopol von „British Airways“ für Verbindungen zwischen Rio de Janeiro und London brechen wird.

Nach Angaben des Unternehmens wird die Flugverbindung vom Flughafen Gatwick nach Rio de Janeiro ab dem 31. März 2019 bedient. Geplant sind vier wöchentliche Flüge mit Preisen von 1.200 Reais (307,72 US-Dollar) pro Strecke. „British Airways“ betreibt derzeit die Strecke von London nach Rio de Janeiro derzeit ohne Konkurrenz und führt die Strecke von London nach São Paulo mit der „LATAM Airlines Group“ durch.

Auch im Nachbarland Argentinien hat „Norwegian“ ihre ersten beiden Inlandsflüge durchgeführt. Die zwei Verbindungen nach Córdoba und Mendoza werden als neue kostengünstige Option für diejenigen bezeichnet, die daran denken durch Argentinien zu reisen. Nach Angaben von Tourismusminister Gustavo Santos, der den Markteintritt als historisch bezeichnet, sollen bis Ende des laufenden Jahres sechs Strecken angeboten werden, die Buenos Aires mit Córdoba, Mendoza, Iguazú, Neuquén, Bariloche und Salta verbinden.

Am Dienstag (27.) gab das argentinische Außenministerium zudem bekannt, dass es mit dem Vereinigten Königreich eine neue und wegweisende Vereinbarung getroffen hat. Demnach erhält die Fluggesellschaft „LATAM“ einen wöchentlichen Flug von Brasilien (São Paulo) zu den Falkland-Inseln. Das Abkommen umfasst die Durchführung eines wöchentlichen Flugs auf die Malvinas, verbunden mit zwei monatlichen Zwischenlandungen in der Provinz Córdoba. Dort können Passagiere, Fracht und Post geladen und entladen werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!