Zoll Hamburg – Brasilien: Kokain im alten VW-Bus „Bulli“ geschmuggelt

bus

Das sichergestellte Kokain hat einen sehr hohen Reinheitsgehalt (Fotos: Zoll)
Datum: 30. November 2018
Uhrzeit: 13:04 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Erneut hat der Zoll den Versuch, Kokain in großen Mengen nach Europa einzuschmuggeln, vereitelt. 100 Kilogramm hochreines Kokain mit einem Straßenverkaufswert von mindestens 21 Millionen Euro versuchten die Täter, in einem alten VW-Bulli T1 (Baujahr 1974) in einem nahezu perfekten Versteck am Zoll vorbei zu schmuggeln. Hierbei wurde der Oldtimer mit einem extra eingeschweißten doppelten Boden hinter der Rücksitzbank ausgestattet. Die Sendung, zwei VW-Bullis T1, verstaut in einem 40-Fuß-Container aus Brasilien kommend, wurde bereits am 20. September 2018 für eine Kontrolle in der Röntgenanlage des Hamburger Zolls mittels Risikoanalyse selektiert. Das Durchleuchtungsbild war eindeutig. In einem der beiden Liebhaberstücke erkannten die Spezialisten der Containerprüfanlage die illegale Fracht. Nur mit einem Winkelschleifer konnte das Versteck geöffnet werden. Zum Vorschein kamen die üblichen Kilogrammpakete mit dem steinhart gepressten weißen Pulver Kokain.

„Es macht den Anschein, als würde den Drogenschmugglern die Kreativität für neue Versteckmöglichkeiten niemals ausgehen. Aber genau das macht den Beruf des Zöllners auch so spannend“, so Michael Schrader, Leiter des Hauptzollamts Hamburg-Hafen. Das sichergestellte Kokain hat einen sehr hohen Reinheitsgehalt. Gängige Praxis ist es, dass das eingeschmuggelte Rauschgift aus Südamerika für den Straßenverkauf drei bis fünf Mal gestreckt wird. Damit wären die 100 Kilogramm auf eine Menge von mindestens 300 Kilogramm gestiegen und hätten einen Straßenverkaufswert von wenigstens 21 Millionen Euro erzielt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten