Brasilien – USA: Neue Etappe in den bilateralen Beziehungen

minister

Brasiliens Außenminister Ernesto Araújo nach einem Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo (Foto: Valter Campanato / Agência Brasil)
Datum: 02. Januar 2019
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasilien und die Vereinigten Staaten beginnen eine neue Etappe in den bilateralen Beziehungen. Dies gab am Mittwochmorgen (2.) Ortszeit Brasiliens Außenminister Ernesto Araújo nach einem Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo bekannt. „Wir befinden uns am Beginn einer neuen Phase, die in den Beziehungen zwischen Brasilien und den USA sicherlich sehr produktiv sein wird. Ein Schritt, der konkrete Instrumente schaffen wird um unserer Wirtschaft zu helfen, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Ab sofort wird es eine viel intensivere Dimension in unserer Beziehung geben“, so Araújo in seiner ersten Stellungnahme als Außenminister.

Auf die Frage nach der neuen brasilianischen Außenpolitik teilte Araújo mit, dass sich Brasilien „mit seinen eigenen Idealen neu ausrichtet“. Der Minister wird in den kommenden Stunden ebenfalls Gespräche mit den Außenministern Jacek Caputowicz (Polen) und Maliki Osman (Singapur) führen sowie mit den Sonderbeauftragten Jeon Hae-Cheol (Südkorea), Yasuaki Yamaguchi (Japan) Omar Alghabra (Kanada) und der Ministerin für Ernährungssicherheit der Vereinigten Arabischen Emirate, Mariam al-Mehairi.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Pete Hager

    Die Europäer sind mal wieder dabei, eine der seltenen wirklich großen Chancen zu verpassen. Zum einen aus Uneinigkeit und Eigenbrödlerei, zu andern wegen der zahllosen Sozi-Regierungen, die stets zum Schaden des nationalen Interesses regieren, sowie zum Schaden des größeren Ganzen, sofern dies nicht unter dem Motto „Proletarier alles Länder vereinigt euch!“ rangiert. – Wer immer eine Ideologie über logisches Denken und Realitätssinn stellt, sollte Entscheidungen nur für seine eigene Person treffen dürfen, nicht aber für Dritte, weder für seine Kinder, noch für iregend eine Gruppe gleich welcher Art. Und schon gar nicht für den Wähler!.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!