Brasilien: Erleichterung des Gebrauchs von Schusswaffen

mord

Im Jahr 2017 lag die Gesamtzahl der in Brasilien registrierten Waffen in den Händen von Zivilisten bei 328.893 (Foto: Archiv)
Datum: 15. Januar 2019
Uhrzeit: 19:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Präsident Jair Messias Bolsonaro hat am Dienstag (15.) ein Dekret unterzeichnet, das den Kauf, die Registrierung und den Besitz von Schusswaffen erleichtert. Damit hat das Staatsoberhaupt eines seiner Hauptversprechen während des Wahlkampf im Oktober 2018 erfüllt. Dieses Dekret, das unmittelbar nach seiner Veröffentlichung im Amtsblatt der Union in Kraft treten wird, muss den Nationalkongress nicht passieren.

Der Erlass weitet die Anzahl der Waffen, die eine Person kaufen kann, auf vier aus. Ausgenommen sind Personen die nachweisen können, dass sie eine größere Menge benötigen. Zusätzlich muss dieser Personenkreis nachweisen, dass ein sicherer Ort zum Aufbewahren der Waffen zur Verfügung steht. Darüber hinaus erfordert die Registrierung keine polizeiliche Genehmigung mehr und wird von drei auf fünf Jahre verlängert, wenn sie erneuert werden muss. Das Recht, Waffen im öffentlichen Raum/auf der Straße zu tragen, wird in dem Dekret nicht behandelt.

Das neue Dekret enthält auch Anforderungen, die bereits seit Jahren gültig sind:

Pflichtkurse für den Umgang mit der Waffe
Mindestalter von 25 Jahren
Legaler Beruf
Keine polizeiliche Ermittlungen oder strafrechtliche Verfolgung gegen den Besitzer
Kein Strafregister-Eintrag bei den Bundes-, Staats- (einschließlich Gerichten), Militär- und Wahlbehörden

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!