Siemens erhält Großauftrag aus Brasilien

siemsn

Eine Luftaufnahme des GNA-Geländes im Hafen von Açu (Foto: Siemens/GNA)
Datum: 03. April 2019
Uhrzeit: 14:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Siemens hat einen Auftrag erhalten zur schlüsselfertigen Errichtung eines neuen Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerks für das integrierte LNG (Flüssiggas)-to-Power-Projekt im Hafen von Açu im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro. Siemens übernimmt eine Kapitalbeteiligung und hält ein Drittel an der Projektgesellschaft Gás Natural Açu (GNA). Weitere Anteilseigner der GNA sind das brasilianische Logistikunternehmen Prumo und BP. Darüber hinaus hat Siemens einen langfristigen Servicevertrag unterzeichnet und wird auch den Betrieb und die Wartung übernehmen, um dabei zu helfen die Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit des Kraftwerks sicherzustellen. Erstmals kommen bei diesem Auftrag hocheffiziente und bewährte Siemens-H-Klasse-Gasturbinen in Brasilien zum Einsatz. Das Kraftwerk mit einer Leistung von 1,3 Gigawatt (GW) wird bezahlbare und saubere elektrische Energie für Brasilien liefern. Das gesamte Projektvolumen für GNA 1 umfasst rund eine Milliarde Euro (4,5 Milliarden R$).

Mit dem Bau des Projektes wurde bereits 2018 begonnen; der Betriebsbeginn der Anlage ist für Anfang 2021 geplant. Die Leistung von GNA 1 reicht aus, um Strom für eine Stadt mit bis zu vier Millionen Einwohner zu liefern.

„Unser Engagement bei GNA unterstreicht unser Bekenntnis zu neuen Geschäftsstrategien, mit denen wir die sich weiter entwickelnden Anforderungen eines herausfordernden Energiemarktes adressieren“, sagte Lisa Davis, CEO Siemens Gas and Power und Mitglied des Vorstands der Siemens AG. „Bei GNA 1 integrieren wir unser Angebot entlang der Energiewertschöpfungskette. Damit bestätigt das Projekt, dass unser umfassender Gas-to-Power-Ansatz den Bedürfnissen unserer Kunden, Partner und von Gesellschaften Rechnung trägt. Wir freuen uns darauf, zusammen mit globalen Partnern unseren innovativen Marktansatz fortzuführen und garantierte Stromtarife für unsere Kunden zu unterstützen. Ich bin zuversichtlich, dass wir künftig noch mehr dieser neuen Geschäftsmodelle sehen werden“, ergänzte Davis.

GNA1 ist das erste vollintegrierte LNG-to-Power-Projekt dieses Leistungsumfangs für Siemens. Es umfasst nicht nur den schlüsselfertigen Bau eines 1,3 Gigawatt-Kraftwerks, sondern auch ein Terminal zum Import und zur Regasifizierung von Flüssiggas sowie ein Umspannwerk und eine Stromübertragungsleitung, die das Kraftwerk mit dem Netz verbindet. Siemens entwickelte das Projekt zusammen mit den Partnern BP und Prumo. Außerdem errichtet Siemens das GuD-Kraftwerk im Konsortium mit dem brasilianischen Bauunternehmen Andrade Gutierrez. Siemens ist verantwortlich für die Lieferung des kompletten Power Islands mit drei H-Klasse Gasturbinen, einer Dampfturbine, vier Generatoren sowie der Abhitzekessel und der Leittechnik. Zudem wird Siemens auch den Service über eine lange Laufzeit übernehmen sowie das Kraftwerk betreiben und warten. Der Serviceumfang beinhaltet fortschrittliche Fernüberwachung und -diagnose aus dem digitalen Serviceportfolio von Siemens.

Die mit Flüssiggas betriebene GuD-Anlage GNA1 wird eines der effizientesten thermischen Kraftwerke in Lateinamerika sein. Das Projekt ist der erste Schritt des Komplexes Port of Açu, der eine Logistiklösung bereitstellen soll für den Empfang, die Verarbeitung, den Verbrauch und den Transport von Erdgas aus den Becken Campos und Santos sowie für den Import und die Lagerung von Flüssiggas. Im Dezember 2017 hatte die GNA-Tochtergesellschaft GNA 2 eine Stromauktion in Brasilien gewonnen und im Sommer 2018 wurde der Bau eines zweiten thermischen Kraftwerks im Hafen von Açu vom brasilianischen Energieministerium genehmigt. Mit einer Gesamtleistung von 3 GW wird Açu der größte thermische Kraftwerkskomplex Lateinamerikas sein. Eine zweite Phase wird weitere thermische Kraftwerke umfassen nachdem GNA bereits die Genehmigung für eine Stromerzeugungsleistung von bis zu 6,4 GW erhalten hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!