Tourismus Jamaika: Erfolgreichste Wintersaison

kuba

Der bevorstehende Beginn mehrerer Projekte führt zum Bau Tausender zusätzlicher Hotelzimmer auf der ganzen Insel (Foto: Latinapress)
Datum: 23. April 2019
Uhrzeit: 15:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die touristische Wintersaison 2018/19 hat sich für Jamaika aufgrund der Einnahmen und Besucherzahlen als die erfolgreichste aller Zeiten erwiesen. Dies gab am Montag (22.) Tourismusminister Edmund Bartlett während einer Pressekonferenz bekannt. Er wies darauf hin, dass die Branche in den letzten drei Monaten der Saison, die am 15. Dezember begann, fast 800.000 Zwischenstoppbesucher begrüßte und dabei mehr als eine Milliarde US-Dollar erwirtschaftete.

Vom Boom der Branche profitieren 121.000 Personen/Beschäftigte direkt. „Unser Wachstum ist phänomenal. Dies ist die größte und produktivste touristische Wintersaison, die Jamaika jemals in seiner Geschichte gesehen hat“, freute sich Bartlett. Die Hochkonjunktur bei der Ankunft von Besuchern auf der Karibikinsel hat die Investitionsinteressen angeregt, der bevorstehende Beginn mehrerer Projekte führt zum Bau Tausender zusätzlicher Hotelzimmer auf ganz Jamaika.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!