Deutscher Führerschein für Mietwagen in Lateinamerika

mietwagen-brasilien

Reisende mieten sich gerne unterwegs ein Fahrzeug, um die Schönheiten Lateinamerikas zu entdecken. (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 24. April 2019
Uhrzeit: 19:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Wenn Sie Südamerika entdecken möchten, dann können Sie dies besonders gut mit einem Mietwagen. Die Frage stellt sich nur, ob Sie mit Ihrem deutschen Führerschein auch im Urlaubsland fahren dürfen. Mit den nachfolgenden Tipps möchten wir Sie beraten, damit Sie auch im Lateinamerika sicher unterwegs sein können.

Worauf ist bei einem Mietwagen in Lateinamerika zu achten?

Reisende mieten sich gerne unterwegs ein Fahrzeug, um die Schönheiten Lateinamerikas zu entdecken. Insgesamt haben Sie die Auswahl zwischen 10 südamerikanischen Ländern. In nahezu allen größeren Ortschaften und auch an den Flughäfen können Sie relativ preisgünstig einen Mietwagen ordern. Vergewissern Sie sich aber vor der Abfahrt, ob der Wagen nicht beschädigt und verkehrstauglich ist. Beachten Sie, dass nicht alle Fahrzeuge sowohl von außen als auch im Innenraum so sauber sind, wie hierzulande. Wer hier großen Wert auf Sauberkeit legt, der sollte vielleicht einen kleinen Autostaubsauger von daheim mitnehmen. Auch wir können diesbezüglich die besten Staubsauger empfehlen.

Darf ich mit deutschem Führerschein fahren?

In Uruguay ist der deutsche Führerschein nur 3 Monate gültig und muss dann in den landeseigenen umgeschrieben werden. Einen Mietwagen erhalten Sie hier übrigens erst, wenn Sie das 23. Lebensjahr vollendet haben. Empfohlen wird ein internationaler Führerschein. In Argentinien sollten Sie einen internationalen Führerschein sowie eine spanische Übersetzung mitführen. Zu beachten ist, dass Sie neben dem internationalen auch Ihren nationalen Führerschein mitführen müssen. In Brasilien ist die deutsche Fahrerlaubnis an das Touristenvisum von maximal 180 Tagen gebunden. Das Mitführen des deutschen Reisepasses ist aber Voraussetzung. Größere Freiheit genießen Sie in Peru. Hier können Sie auch mit Ihrem deutschen Führerschein ein Auto mieten. Damit können Sie bis zu 6 Monate im Land herumfahren. In Chile wird neben den deutschen Führerschein noch ein gültiges Touristenvisum benötigt. In Ecuador benötigen Sie einen internationalen und deutschen Führerschein, mit denen Sie über die Dauer Ihres Touristenvisums fahren dürfen.

Nicht nur auf den internationalen Führerschein vertrauen

In vielen südamerikanischen Ländern verliert der deutsche Führerschein grundsätzlich nicht seine Gültigkeit. Sicherheitshalber sollten Sie aber dennoch immer einen internationalen Führerschein mitführen. Darüber hinaus sollten Sie eine entsprechende Übersetzung ins Spanische oder Portugiesische Ihrer Reisedokumente und Führerscheine mitführen. Spanisch ist in den meisten Ländern Amtssprache. Portugiesisch ist die Amtssprache von Brasilien. Wundern Sie sich bitte auch nicht, wenn Sie in einer Polizeikontrolle beide Führerscheine vorweisen müssen. Letztlich handelt es sich beim internationalen Führerschein nur um ein Zusatzdokument, welches zum nationalen Führerschein mitzuführen ist. Wie Sie gesehen haben, lässt sich auch mit deutschem Führerschein problemlos ein Fahrzeug in Südamerika anmieten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!