Erneuerbare Energie: Zwei neue Windparks für Peru

wind

Der Betrieb soll Ende des zweiten Quartals 2020 als Teil des Plans der peruanischen Regierung aufgenommen werden, sechzig Prozent des Energiebedarfs des Landes mit sauberer Energie zu decken (Foto: Latinapress)
Datum: 12. Juni 2019
Uhrzeit: 13:43 Uhr
Ressorts: Natur & Umwelt, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das spanische Unternehmen für erneuerbare Energien, Grenergy, hat mit der Entwicklungsbank Lateinamerikas (CAF) und dem Amtlichen Kreditinstitut Spaniens (ICO) ein Finanzierungsabkommen über vierzig Millionen US-Dollar für den Bau und die Entwicklung von zwei Windparks in Peru unterzeichnet. Dies ist das erste Projekt für erneuerbare Energien, welches das „Instituto de Credito Oficial“ im südamerikanischen Land finanziert. Die Windparks Duna und Huambos werden eine installierte Leistung von insgesamt 36,8 Megawatt (MW) haben und die für einen Zeitraum von zwanzig Jahren erzeugte Energie zu einem Preis zwischen 36,8 und 37,7 US-Dollar an das peruanische Ministerium für Energie und Bergbau verkaufen ((Megawatt pro Stunde (MWh).

Die geschätzten Jahresproduktion liegt bei über 165.000 MWh. Die beiden Parks befinden sich in Chota in der Provinz Cajamarca auf mehr als 2.400 Metern Höhe und werden von Siemens Gamesa gebaut. Der Betrieb soll Ende des zweiten Quartals 2020 als Teil des Plans der peruanischen Regierung aufgenommen werden, sechzig Prozent des Energiebedarfs des Landes mit sauberer Energie zu decken.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten