Zehn US-Touristen sterben in der DomRep: Update

urlaub

Neun US-Touristen starben bislang in ihren Luxus-Hotels (Foto: Latinapress)
Datum: 21. Juni 2019
Uhrzeit: 12:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Noch immer herrscht Unklarheit über eine mysteriöse Todesserie in der Dominikanischen Republik. Neun US-Touristen starben bislang in ihren Luxus-Hotels, ein Zusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden. Proben des Wassers aus den Duschen und Waschbecken der Hotel-Zimmer werden laut dem Gesundheitsministerium der Dominikanischen Republik von örtlichen Experten analysiert, die ausgelöste „Hysterie“ wird als Teil einer Kampagne zur Diskreditierung des Tourismus auf der Karibikinsel bezeichnet.

„Es ist eine Hysterie gegen die Dominikanische Republik, um unsere Tourismus zu schädigen. Dies ist eine wettbewerbsfähige Industrie und wir haben Millionen von Touristen, weil wir ein beliebtes Ziel sind“, so Carlos Suero, Sprecher des Gesundheitsministeriums der Dominikanischen Republik, in einem Interview mit „CNN“. Nach seinen Worten führte das FBI auch Ermittlungen durch um zu untersuchen, ob die Getränke aus der Minibar, die einige Touristen vor dem Tod zu sich genommen hatten, vergiftet waren. Alle durchgeführten Analysen sollen demnach negativ gewesen sein. Die zentrale Sicherheitsbehörde der Vereinigten Staaten hat dieses Aussagen bisher allerdings nicht bestätigt.

Update, 24. Juni

Ein Tourist aus New York (USA), der als Vittorio Caruso identifiziert wurde, starb am 17. Juni in einem Hotel in der Dominikanischen Republik . Damit ist er der zehnte US-Tourist, der unter mysteriösen Umständen während seines Aufenthalts in der Karibik gestorben ist. Der 56-jährige starb laut „Fox News“ im Boca Chica Resort Hotel. Laut seiner Schwester Lisa Maria Caruso war ihr Bruder bei guter Gesundheit, alleine unterwegs und hatte vor seinem Tod „etwas getrunken“. Nach ihren Worten wollten die Behörden den Leichnam verbrennen, was die Familie von Caruso allerdings abgelehnt hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!