ACCIONA beginnt mit dem Bau eines Photovoltaikparks in Chile

chile

Die neue Photovoltaikanlage wird mit 187.200 Modulen ausgestattet (Foto: ACCIONA)
Datum: 25. Juni 2019
Uhrzeit: 08:23 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die spanische ACCIONA hat mit dem Bau des Photovoltaik-Parks „Usya“ in der chilenischen Region Antofagasta begonnen. Die Anlage, die sich in der Gemeinde Calama befindet, hat eine maximale Spitzenleistung von 64 MW (51 MW nominal) und eine jährliche emissionsfreie Energieerzeugung von schätzungsweise 146 Gigawattstunden (GWh), was dem Strombedarf von rund 70.000 chilenischen Haushalten entspricht. Die neue Photovoltaikanlage wird mit 187.200 Modulen ausgestattet, die auf festen Strukturen montiert und auf einer Fläche von 105 Hektar installiert werden. Die Anlage soll Mitte 2020 in Betrieb gehen.

„Mit dem Baubeginn von Usya finalisiert Acciona den Investitionsplan von 600 Millionen US-Dollar, den wir im vergangenen Jahr für den Bau von vier neuen Anlagen für saubere Energien in Chile angekündigt haben. Wir erfüllen auch unsere Zusage, die Investitionen zur Absicherung bereits abgeschlossener Stromversorgungsverträge durchzuführen“, so José Ignacio Escobar, Direktor für Südamerika der Energieabteilung von Acciona.

Die Anlage wird 13 Kraftwerke mit 37 Wechselrichtern umfassen, die Strom aus den Modulen in Gleichstrom umwandeln und deren Spannung von 400 Volt auf 33 Kilovolt steigt, um zum Umspannwerk der Anlage transportiert zu werden. Die Spannung wird dort auf 110 KV angehoben und über eine Stromleitung zum Umspannwerk Valle de los Vientos in das nationale Übertragungsnetz (SEN) integriert. Der Photovoltaikpark Usya wird 400 Arbeitsplätze schaffen und nach Inbetriebnahme die Emission von rund 141.000 Tonnen CO2-Äquivalenten aus Kohlekraftwerken in die Atmosphäre vermeiden.

ACCIONA baut derzeit drei weitere Anlagen für erneuerbare Energien in Chile, zwei Windparks in La Araucanía mit einer Gesamtleistung von 267 MW und eine 62-MW-Photovoltaikanlage in Atacama, die zu den bereits in Betrieb befindlichen 291 MW des Landes hinzukommen werden. Die Bauarbeiten des Unternehmens werden bis 2020 zu einer Gesamtkapazität von fast 700 MW erneuerbarer Energie in Chile führen. Die Investition beläuft sich auf rund eine Milliarde US-Dollar.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!