Zentralbank von Peru reduziert Schätzung des Wirtschaftswachstums

mine

Der Bergbau ist für sechzig Prozent aller Exporte aus Peru verantwortlich (Foto: barrick.gold.corporation)
Datum: 06. Juli 2019
Uhrzeit: 10:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Zentralbank von Peru (Banco Central de Reserva del Perú) hat am Freitag (5.) ihre Schätzung des Wirtschaftswachstums für dieses Jahr auf 3,4 gegenüber ihrer vorherigen Prognose von vier Prozent reduziert. Die für die Geld- und Währungspolitik zuständige Institution führt ihre Prognose auf eine „geringere Leistung“ des wichtigen Bergbau-Sektors und privater Investitionen zurück.

Für das nächste Jahr hat die Bank ihre Schätzung der wirtschaftlichen Expansion des zweitgrößten Kupfer- und Zink-Produzenten der Welt von vier Prozent beibehalten. Die niedrigere Wachstumsprognose für dieses Jahr entspricht nahezu den Prognosen von Analysten, die ihre Erwartungen für die Steigerung der lokalen Produktivität im Jahr 2019 schrittweise auf 3,2 Prozent gesenkt haben.

Perus Wirtschaft wuchs im April dieses Jahres nur um 0,02 Prozent. Dies ist der niedrigste monatliche Anstieg seit zwei Jahren, da Sektoren wie das Verarbeitende Gewerbe und das Baugewerbe zurückgingen. Die Zentralbank geht davon aus, dass die privaten Investitionen in diesem Jahr um 3,8 Prozent steigen werden. Dies ist eine eher pessimistische Prognose im Vergleich zu dem Wachstum von 6,5 Prozent, das sie in ihrem vorherigen Bericht im März prognostiziert hatte.

Die Bank reduzierte auch ihre Erwartungen hinsichtlich des geschätzten Handelsbilanzüberschusses von 8,025 Milliarden US-Dollar auf 6,271 Milliarden US-Dollar, was auf die niedrigeren erwarteten Kupfer- und Zinkpreise zurückzuführen ist. Der Sektor ist von einem Handelskrieg zwischen China und den USA, den größten Verbrauchern von Rohstoffen, betroffen. Der Bergbau ist für sechzig Prozent aller Exporte aus Peru verantwortlich.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!