Karibikinsel Aruba: Wo die Aloe Vera wächst

aruba

Aloe Vera ist der Exportschlager Nummer 1 der kleinen Karibikinsel Aruba (Fotos: Aruba Tourism Authority)
Datum: 09. Juli 2019
Uhrzeit: 12:06 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Aloe Vera gehört zu Aruba wie der Strand zum Meer. Und obwohl die Gesundheitspflanze für Arubas Wirtschaft fast so wichtig ist wie der Tourismus und das arubanische Aloe Vera als besonders reichhaltig gilt, ist es noch nicht so weitreichend bekannt wie die traumhaften Sonnenuntergänge oder die puderweißen Sandstrände der Insel. Bereits im Jahr 1840 wurde die Wunder- und Heilpflanze Aloe Vera nach Aruba gebracht. Durch Arubas trockene, wüstenartige Geographie konnte sich die Pflanze schnell ausbreiten und vor allem intensivieren. Heraus kam eines der reichhaltigsten Aloe Vera weltweit. Um diese Reichhaltigkeit und die gesundheitsfördernde Wirkung der Aloe Vera Pflanze zu nutzen, wurde im Jahr 1890 die Aruba Aloe Fabrik gegründet. Zu dieser Zeit wurde Aloe Vera auf zwei Dritteln der Inselfläche angebaut und diente als Haupterwerbszweig für die ländliche Bevölkerung.

Seither werden aus der Aloe Vera Pflanze in der rund 60 Hektar großen Fabrik zahlreiche Schönheits- und Hautpflegeprodukte hergestellt. Grundsätzlich nutzt man das Gel in den Blättern sowie das Harz und verarbeitet es zu Lotionen, Sonnenschutz-Cremes, Deodorants oder Duschgelen. Zu einem der neusten Produkte zählt die mineralhaltige Sonnencreme. Diese ist oxybenzonfrei und daher besonders umweltfreundlich und nicht schädlich für Korallenriffe, von denen es in der Unterwasserwelt rund um Aruba jede Menge schillernde Exemplare gibt. Bei der Entwicklung dieser neuen Sonnencreme war das Unternehmen besonders bestrebt, im Sinne der Umweltfreundlichkeit zu handeln und die Ökosysteme der Insel zu schützen. Bis Ende 2019 sollen daher alle nicht mineralischen Sonnencremes von Aruba Aloe aus dem Sortiment genommen werden. Und auch wenn die Sonne bereits zugeschlagen hat kann Aloe Vera helfen: die Gels haben eine lindernde Wirkung und werden auch gern als After Sun Lotion eingesetzt.

Die Aloe Plantage und Fabrik, mit angegliedertem Museum ist teilweise öffentlich zugänglich, so dass Reisende bei einem Besuch einen hautnahen Einblick in die Geschichte und Verarbeitung der Aloe Pflanze auf Aruba erhalten können und ihre Kosmetikbestand mit diesen besonderen Souvenirs auffüllen können.

Aruba gehört zur Inselgruppe der niederländischen Antillen vor der Küste Südamerikas und ist ein ideales Ziel für Sonnenanbeter, Wassersportler, Naturfreunde und Kulturliebhaber. Wer sich an den endlosen Sandstränden satt gesehen hat, kann das Landesinnere mit seiner Flora und Fauna erkunden oder sich auf Entdeckungsreise in die koloniale Vergangenheit begeben. Mit einer herausragenden Gastronomie, einer ausgezeichneten Infrastruktur und einem breiten Angebot an Unterkünften kann die Insel selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden. Ein karibisches Flair mit niederländischen Einflüssen schafft eine einmalige und absolut sichere Urlaubsatmosphäre, in der sich Groß und Klein gleichermaßen wohlfühlt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Matthias Gysin

    Auch in Pratteln (CH) haben wir seit 20 Jahren eine Aloa Vera auf dem Balkon, der es sichtlich gefaellt (wir haben auf dem Balkon 30 Grad).

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten