Brasilien: Streitkräfte führen Vertrauensindex an

militar

Die Brasilianischen Streitkräfte bestehen aus dem Heer, der Marine einschließlich der Marineinfanterie und den Marinefliegern sowie den Luftstreitkräften (Foto: Ministério da Defesa)
Datum: 17. Juli 2019
Uhrzeit: 09:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vertrauen und Lebenszufriedenheit hängen ebenso eng zusammen wie Vertrauen und Wirtschaftswachstum. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, ein Land mit Gesetzen und Regulierungen zu steuern, die Lebensumstände zu verbessern und es gibt Bedingungen, welche die Politik nur schwerlich beeinflussen kann. Das Vertrauen in andere Menschen gehört zu dieser Kategorie und ist gleichzeitig sehr wichtig für die Entwicklung und das Gelingen gesellschaftlichen Zusammenhalts, wirtschaftlichen Fortschritts und politischer Maßnahmen. Im südamerikanischen Land Brasilien führen die Streitkräfte zum fünften Mal in Folge die Spitze des Vertrauensindex unter allen Institutionen an.

Daten der am 8. Juli veröffentlichten Umfrage des Forschungsinstituts „Datafolha“ belegen die hohe Rate von achtzig Prozent hinsichtlich des Vertrauens der Bevölkerung in das Militär. „Datafolha“ hat auch den Grad des Vertrauens der Brasilianer in die sozialen Netzwerke ausgewertet und dabei festgestellt, dass Facebook, Twitter und Co nur von neun Prozent der Bevölkerung des größten Landes in Lateinamerika als „sehr zuverlässig angesehen“ werden. 42 Prozent bezeichnen Social Media als „nicht vertrauenswürdig“ und 46 Prozent als „unzuverlässig“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!