Panama verbietet als erstes zentralamerikanisches Land Plastiktüten

dreck

Die britische Fotografin und Umweltschützerin, die im zentralamerikanischen Land Honduras lebt, berichtet auf ihrem Facebook-Account von irreparablen Schäden, die Menschen in den Ozeanen mit unserem Abfall verursachen (Foto: Caroline Power)
Datum: 21. Juli 2019
Uhrzeit: 10:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Als erstes Land in Zentralamerika hat Panama Plastiktüten verboten. Die Regierung will mit dieser Maßnahme ökologische Schäden an den Stränden stoppen und gleichzeitig die Vereinten Nationen bei einer der „größten Umwelt-Herausforderungen auf dem Planeten“ unterstützen. Supermärkte, Apotheken und Einzelhändler müssen die Verwendung der traditionellen Polyäthylen-Plastiktüten ab sofort einstellen, während die Großmärkte noch bis 2020 Zeit haben, sich dem Standard anzupassen.

In den Straßen der modernen panamaischen Hauptstadt erinnert der Schriftzug „Weniger Taschen, mehr Leben“ die Passanten daran, dass die Maßnahme am Samstag (20.) in Kraft getreten ist. Nach Angaben der Vereinten Nationen werden weltweit jährlich 5 Milliarden Plastiktüten verbraucht. Mehr als ein Viertel der Ozeane sind mit diesen Beuteln kontaminiert, deren Zersetzung bis zu vier Jahrhunderte dauern kann.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!