Erneut Massiver Stromausfall in Venezuela

Stromausfall

In weiten Teilen Venezuelas ist es erneut zu einem langanhaltenden Stromausfall gekommen (Foto:Archiv)
Datum: 23. Juli 2019
Uhrzeit: 09:56 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In den venezolanischen Bundesstaaten Apure, Sucre, Bolívar, Guárico, Carabobo, Aragua, Monagas, Cojedes, Táchira, Zulia, Anzoátegui, Portuguesa, La Guaira, Nueva Esparta, Miranda, Lara, Barinas, Mérida, Yaracuy, Delta Amacuro, Trujillo, Amazonas, Falcón und im Distrito Capital ist erneut der Strom ausgefallen. Laut Regierung soll ein „elektromagnetischer Angriff“ auf Staudämme im Süden des von einer Dauerkrise gebeutelten südamerikanischen Landes stattgefunden haben. Bereits im März hatte sich ein „Blackout“ ereignet, für den Despot Maduro einmal mehr die USA verantwortlich gemacht hatte.

Die Opposition spricht von Missmanagement, Korruption und verschleppten Investitionen. „Sie haben die Tragödie mit Rationierung im ganzen Land zu verheimlichen versucht, aber das Versagen ist inzwischen mehr als offensichtlich“, twitterte Interimpräsident Guaidó. Der massive Stromausfall ist bereits der fünfte in diesem Jahr, mangelnden Investitionen in Infrastruktur und Korruption sind für die schwere Wirtschaftskrise verantwortlich.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil

    Der einzige „elektromagnetische Angriff“ der mir dazu einfällt ist derjenige auf den einfältigen Kopf des Herrn Maduro.
    Er sollte halt weniger mit dem Handy telefonieren, dann hört auch das mit den „Angriffen“ auf.
    Die sonstigen „Piepmätze“, die um den Kopf des Einfaltspinsels herumfliegen, gehen davon aber auch nicht weg.
    Natürlich gibt es auch noch genug weitere einfältige Claqueure, welche den von der Regierungsdiktatur verbreiteten Schwachsinn gerne glauben.
    noesfacil

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!