Chile sucht Mechanismen zur Bewältigung der anhaltenden Dürre

wasserkrise

Chile leidet unter der schlimmsten Dürre seit Jahren (Foto: GoV)
Datum: 06. September 2019
Uhrzeit: 12:50 Uhr
Ressorts: Chile, Natur & Umwelt
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Chile sucht nach Lösungen für die Dürre, die das südamerikanische Land in den letzten Jahren heimgesucht hat. Nach Meinung von Präsident Sebastián Piñera „müssen wir uns bemühen, die Versorgung mit den Ressourcen in den kommenden Jahren zu gewährleisten“. Das lange und schmale Land, das sich an der westlichen Seite Südamerikas erstreckt und eine Küstenlänge von über 6.000 Kilometer aufweist, leidet unter einer verminderten Wasserverfügbarkeit. Dies ist zum Teil mit dem Rückgang der Wasserscheiden verbunden, da die Regen- und Schneeraten bei wachsender Nachfrage geringer sind.

„Wir können sagen, dass die Trinkwasserversorgung in unseren Städten während dieser Frühlings-Sommer-Saison gewährleistet ist, aber wir werden wichtige Änderungen vornehmen müssen um sicherzustellen, dass diese Versorgung im Laufe der Zeit aufrechterhalten wird“, so das Staatsoberhaupt zu Reportern. Bis heute gibt es mehr als 100 Gemeinden im Land mit Wasser-Rettungsdekreten, aber der Präsident bestätigte, dass die Zahl steigen wird.

Die Situation übt Druck auf wichtige Sektoren der lokalen Wirtschaft wie Bergbau und Landwirtschaft aus. „Chile lebte, als wäre es ein Land mit viel Wasser. Wahrscheinlich haben der Klimawandel und die globale Erwärmung diese Situation verändert und vielleicht für immer“, erklärt Piñera. Er kündigte die Einrichtung einer Arbeitsgruppe mit verschiedenen Akteuren im Land an, darunter Kongress, Universitäten und Gewerkschaften, um mögliche Maßnahmen angesichts des komplizierten Szenarios zu analysieren und zu skizzieren. Der Plan sieht eine Investition von fünf Milliarden US-Dollar vor, „um der schlimmsten Wasserkrise des Landes in den letzten 60 Jahren zu begegnen“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten