App für Reisewillige oder im Ausland lebende Schweizer

schweiz

Rund 760.000 Schweizerinnen und Schweizer in einem Land außerhalb der Schweizer Grenzen (Foto: Bundesrat/Admin)
Datum: 21. September 2019
Uhrzeit: 13:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat diese Woche seine neue App für Schweizerinnen und Schweizer, die ins Ausland reisen oder dort leben, lanciert. Bundesrat Ignazio Cassis nahm am Flughafen Zürich an der öffentlichen Präsentation der App «Travel Admin» teil und testete deren Verwendung, bevor er in die USA flog. Die App wurde entwickelt, um den Schweizerinnen und Schweizern die Vorbereitung eines Auslandsaufenthaltes zu erleichtern und sie im Krisen- oder Katastrophenfall erreichen zu können.

Wer ist während einer Auslandsreise nicht schon einmal in Schwierigkeiten geraten? Was tun, wenn im Ausland plötzlich der Pass verloren geht? Ist das Aufenthaltsland sicher? An wen kann man sich bei einem Unfall wenden? Solche und andere Fragen stellen sich vor oder während einer Reise. Über 16 Millionen Reisen ins Ausland (mit mindestens einer Übernachtung) unternehmen die Schweizerinnen und Schweizer jedes Jahr. Zudem leben rund 760.000 Schweizerinnen und Schweizer in einem Land außerhalb der Schweizer Grenzen. Ihnen allen bietet das EDA eine breite Palette an Dienstleistungen an. So ist die Helpline EDA an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr erreichbar. Außerdem werden die Reisehinweise für alle Länder stets aktuell gehalten und können problemlos online konsultiert werden. Diese und weitere nützliche Informationen finden sich auch auf der neuen App «Travel Admin», die das EDA am 21. September 2019 am Flughafen Zürich lanciert hat.

Zusammen mit Johannes Matyassy, Direktor der Konsularischen Direktion des EDA, testete Bundesrat Ignazio Cassis, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA, im Rahmen einer öffentlichen Präsentation die App «Travel Admin» live für seine Reise in die USA. «Die Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger, die ins Ausland reisen oder dort leben, ist eine sehr wichtige Aufgabe des EDA, die mir am Herzen liegt. Wir wollen ihnen mit den neuen technischen Möglichkeiten zuverlässige und leicht zugängliche Dienstleistungen bieten», sagte Ignazio Cassis, bevor er ins Flugzeug in Richtung USA stieg. «Die neue App ist eine gute Lösung, um den Kontakt der Schweizerinnen und Schweizer zum EDA und zum Bund herzustellen. Sie können stolz auf ihr Land sein», fügte er hinzu.

Die App «Travel Admin» wurde entwickelt, um den Schweizerinnen und Schweizern die Vorbereitung eines Auslandaufenthaltes zu erleichtern und sie im Krisen- oder Katastrophenfall erreichen zu können. Informieren Sie sich vor der Abreise über aktuelle Ereignisse und die Situation vor Ort. Erstellen Sie Ihre persönliche Checkliste mit allem, was Sie mitnehmen oder vor der Reise erledigen müssen, registrieren Sie Ihre wichtigen Dokumente wie Versicherungspolice oder Führerausweis, finden Sie die Adressen der Schweizer Vertretungen in der ganzen Welt. Die App kann im Apple Store oder bei Google Play kostenlos heruntergeladen werden.

Damit Reisewillige oder im Ausland lebende Schweizerinnen und Schweizer leichter an Informationen des EDA gelangen, passt das Departement auch die Einstiegsseite seines Web-Auftritts an. Sie wird am 23. September 2019 in neuer Form erscheinen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!