„Dalai Lama des Regenwaldes“ erhält „Alternativen Nobelpreis“

fiona

Davi Yanomami erhält dieses Jahr den Right Livelihood Award. © Fiona Watson/Survival
Datum: 25. September 2019
Uhrzeit: 13:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der renommierte brasilianische Yanomami-Schamane Davi Kopenawa, auch bekannt als der „Dalai Lama des Regenwaldes“, erhält den Right Livelihood Award („Alternativer Nobelpreis“). Davi Kopenawa leitete die 20-jährige Kampagne der indigenen Yanomami zum Schutz ihres angestammten Landes im brasilianischen Amazonas-Regenwald. Zusammen mit dem Gebiet der Yanomami in Venezuela ist es heute das weltweit größte Regenwaldgebiet unter indigener Kontrolle. Er ist auch Präsident der Yanomami-Organisation Hutukara, die gemeinsam mit ihm den Preis erhält. 1989 reiste Davi auf Einladung von Survival International erstmals ins Ausland: In Europa nahm er im Namen der Menschenrechtsorganisation den Right Livelihood Award entgegen, mit dem damals Survivals Arbeit gewürdigt wurde.

Davi Kopenawa erklärte heute: „Ich bin sehr glücklich, dass die Menschen vom Right Livelihood Award mich nicht vergessen haben. Der Preis kommt zur richtigen Zeit. Ich bin sehr glücklich. Sie vertrauen den Menschen sehr – mir und Hutukara – und denen, die den Wald und den Planeten Erde verteidigen. Dies gibt mir Kraft, damit ich weiterkämpfen kann, um die Seele des Amazonas-Regenwaldes zu verteidigen.“

„Wir, die Völker des Planeten, müssen unser kulturelles Erbe schützen, wie Omame [unser Schöpfer] uns gelehrt hat – um gut zu leben und unser Land zu hüten, damit unsere zukünftigen Generationen es weiterhin nutzen können.“

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!