Brasilien: Privatisierungen spülen 23,5 Milliarden US-Dollar in die Kassen

post

Der Ursprung von "Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos" (Correios) reicht bis ins Jahr 1663 zurück (Foto: correios)
Datum: 04. Oktober 2019
Uhrzeit: 16:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Regierung gab am Donnerstag bekannt, dass sie bis September dieses Jahres 96,2 Milliarden Reais (23,5 Milliarden US-Dollar) mit dem Verkauf von Vermögenswerten und Privatisierungen erzielt hat und damit das für dieses Jahr festgelegte Ziel bereits übertroffen hat. Laut Salim Mattar, Sonderbeauftragter im Wirtschaftsministeriums, stammt das meiste Geld aus Privatisierung und Veräußerung (78,6 Milliarden Reais oder 19,217 Millionen US-Dollar).

Bei dieser Methode wird die Regierung die Unternehmen oder ihre Beteiligung definitiv los, das Geld fließt direkt in den laufenden Haushalt um die Staatsverschuldung zu verringern. Andererseits haben die Konzessionen, bei denen die Regierung die Verwaltung von Unternehmen und Vermögenswerten für einen bestimmten Zeitraum auf die Privatinitiative überträgt, zwischen Januar und September 5,7 Milliarden Reais (1.393 Millionen US-Dollar) hinzugefügt. Der Umsatz mit natürlichen Ressourcen, insbesondere fünf Ölfeldern, belief sich auf 11,9 Milliarden Reis (2,9 Milliarden US-Dollar).

Mattar erinnerte daran, dass sich die Regierung das Ziel gesetzt hatte in diesem Jahr 20 Milliarden US-Dollar durch den Verkauf von Vermögenswerten und Privatisierungen zu sammeln. Nach Angaben des Sekretärs beabsichtigt die Regierung nicht, die Ölgesellschaft „Petrobras“ oder die „Banco do Brasil“ und „Caixa Economica Federal“ zu privatisieren. Die staatlichen Unternehmen, die auf den Verkaufsplänen stehen, sind „Eletrobras“, Lateinamerikas größter Energieverteiler, und die „Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos“, obwohl dies nach Ansicht des Obersten Gerichtshofs der Zustimmung des Kongresses bedarf.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!