Billigfluggesellschaften starten internationale Flüge in Brasilien

sky

Nummer zwei, die chilenische "Sky Airline", fliegt seit November 2018 zwischen Brasilien und Chile (Foto: Ministério dos Transportes)
Datum: 07. Oktober 2019
Uhrzeit: 00:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 22. Mai dieses Jahres hat das brasilianische Parlament eine Gesetzesänderung, mit der die Beteiligungsbeschränkung für ausländische Investoren an brasilianischen Fluggesellschaften aufgehoben wurde, genehmigt. Seitdem dürfen Airlines nicht mehr nur zu zwanzig Prozent, sondern ganz im Besitz von Aktionären aus dem Ausland sein. Die Gesetzesänderung hat das Interesse von Billigfluggesellschaften geweckt, internationale Flüge im Land durchzuführen.

Die Nationale Zivilluftfahrtbehörde (Anac) genehmigte den Betrieb von vier „Budget Airlines“ im südamerikanischen Land, von denen zwei Linienflüge durchführen. Die erste war „Norwegian Air Shuttle“, die bereits im August 2018 die Betriebserlaubnis erhielt und seit Mai dieses Jahres die Strecke London-Rio de Janeiro bedient. Nummer zwei, die chilenische „Sky Airline“, fliegt seit November 2018 zwischen Brasilien und Chile. „Sky Airline“ beabsichtigt nach eigenen Angaben, ab November Flüge auf der Strecke Santiago-Florianópolis durchzuführen. Das Unternehmen wird damit den ersten Billig-Flug zum kürzlich eingeweihten Flughafen in der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaats Santa Catarina anbieten. Ab 30. Dezember wird die Fluggesellschaft auch auf der Strecke Santiago-Salvador (BA) operieren.

Nächste Woche startet „FlyBondi“ aus Argentinien Flüge, die das Nachbarland mit São Paulo und Rio de Janeiro auf den Strecken El Palomar-Guarulhos (SP) und El Palomar-Galeão (RJ) verbinden. Die Fluggesellschaft verspricht Preise, die mindestens dreißig bis vierzig Prozent unter denen der Konkurrenz liegen. Im Dezember wird das Unternehmen auch Flüge nach Florianópolis anbieten. Die chilenische Tochtergesellschaft von „North American“, „JetSmart“, bedient ab Dezember die Strecke Santiago-Salvador. Ab Januar 2020 die Strecke Santiago-Foz do Iguaçu und ab März Santiago-Guarulhos.

Anac teilte am Sonntag (6.) mit, dass „Air Europa“ gerade ermächtigt wird, Inlandsflüge in Brasilien durchzuführen. Als Teil des spanischen Tourismuskonzerns „Globalia“ ist „Air Europa“ bereits auf den Strecken Madrid-Recife, Madrid-Guarulhos und Madrid-Salvador auf dem internationalen Markt tätig. „Zusätzlich wird die britische Virgin Atlantic Airways im März 2020 tägliche Flüge zwischen Heathrow (London)-Guarulhos und Heathrow-Galeão durchführen“, so die Behörde.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten