Brasilien und Katar unterzeichnen Abkommen über die Befreiung von der Visumpflicht

bolso

Katar ist das vorletzte Land, das Präsident Bolsonaro auf seiner Tour durch den Nahen Osten besucht (Foto: Valdenio Vieira/PR)
Datum: 29. Oktober 2019
Uhrzeit: 10:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasilien und Katar haben am Montag (28.) ein Abkommen über die Befreiung von Einreisevisa für Touristen, Durchreisende und Geschäftsreisende unterzeichnet. Dies ist einer von sechs Verträgen, die während des Besuchs von Präsident Jair Messias Bolsonaro im arabischen Land unterzeichnet wurden. Bolsonaro wurde in Doha vom katarischen Emir Scheich Tamin Bin Hamad Al Thani im Königspalast empfangen, wo er Kooperationsvereinbarungen in Bereichen wie Verteidigung, Gesundheit und Luftverkehr unterzeichnete.

Die beiden Länder beabsichtigen außerdem, ein Abkommen über die Durchführung von Luftverkehrsdiensten zwischen ihren Hoheitsgebieten zu schließen. Aufgrund der Erfahrung Brasiliens bei der Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 wird Brasilien außerdem mit Katar zusammenarbeiten, um wichtige Sportveranstaltungen auszurichten. Katar wird im Jahr 2022 Gastgeber des Wettbewerbs sein.

Katar ist das vorletzte Land, das Präsident Bolsonaro auf seiner Tour durch den Nahen Osten besucht. Er war in Japan, China und den Vereinigten Arabischen Emiraten, um die Wirtschaftsreformen und Geschäftsmöglichkeiten der Regierung in Brasilien bekannt zu machen. Das Staatsoberhaupt der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas ist inzwischen nach Riad (Saudi-Arabien) gereist, wo er von Kronprinz Mohammed bin Salman empfangen wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!